Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Indien Reisen Reisespezialistin Claudia

    Reiseberichte aus Indien

    Was unsere Kunden von ihrer Indien Reise erzählen…

    Auf dieser Seite berichten unsere Kunden von ihren Erfahrungen und Erlebnissen, die sie während ihrer Reise mit uns durch Indien gemacht haben. Lassen Sie sich von den Berichten inspirieren und bekommen so einen ersten Eindruck von Indien.
    Haben Sie auch einen Reisebericht geschrieben oder sogar eine eigene Website erstellt und wollen Ihre Erfahrungen teilen? Dann freuen wir uns über eine E-Mail an info@erlebe-indien.de.

     

     

    Maria und Hans R. “Nadri, Thank you, Danke!”

    Besuch des Karunai Teams in Indien

    Eine private 3wöchige Indienreise nutzten wir, Maria und Hans sowie Tanja und Jörn, seit vielen Jahren aktiv im Karunai – Team, um als Abschluss und Höhepunkt der Reise das Karunai – Haus zu besuchen.  Zu Beginn informierte uns Victor Raya, Bruder von Pfarrer Charles Raya, der mit enormem Zeitaufwand und ehrenamtlich Karunai Indien leitet, über den aktuellen Stand. Der anschließende Empfang im Mädchenhaus war wiederum überwältigend und sehr emotional. Wir wurden nach indischer Sitte mit Blumenkränzen, Tanzdarbietungen sowie Vorträgen der Mädchen herzlich begrüßt. Die Besichtigung des Hauses und der Außenanlagen mit Gemüsegarten, Bananenstauden, Mangobäumen sowie Milchkühen, 1 Kälbchen, Hühnern, Truthähnen überzeugten uns. Wir waren von dem sauberen und gepflegten Zustand sehr angetan. Die Gespräche mit den Leiterinnen des Hauses und den anderen Mitarbeitern, aber insbesondere mit den Mädchen zeigten uns, mit welchem Fleiß, Einsatz, Freude und Dankbarkeit die Chance auf Bildung wahrgenommen wird. 

    Auch hier wurden unsere Mädchen für ihren Fleiß, Leistungsbereitschaft und Dankbarkeit von dem Lehrpersonal gelobt. Wir können sicher sein, dass diese Mädchen ein selbstbestimmtes Leben führen können und ihre jetzige und ihre spätere eigene Familie unterstützen können. Insgesamt zeigten unsere Besuche erneut, dass wir auf dem richtigen Weg sind und spornten uns zu noch mehr Aktivität an. Die am meisten benutzten Worte unserer Mädchen waren: „Nandri“, auf Tamil: “Danke“  

    weiter lesen

     

    Die Ruhe in Wayanad genißen

    Rolf K.: “Welcome to India”

    Nach drei Tagen einer indischer Hochzeitsfeier in Hyderabad, die für uns unvergesslich bleiben wird  und bei der wir die große Gastfreundschaft der indischen Großfamilie erleben durften, flogen wir weiter nach Bangalore. Dort begann unsere Reise durch einen Teil von Südindien. Am Flughafen wurden wir von unserem Fahrer abgeholt, dieser begleitete uns für die nächsten Tage. Wir verbrachten nun einige Zeit auf den Straßen. Auf unserer Reise erlebten wir wunderbare Berglandschaften. Und auf dem Land sah alles sehr einfach aus. Jedoch Slums haben wir in Südindien keine gesehen!  Der Verkehr ist kaum zu beschreiben, was da alles auf der Straße herum fährt und läuft. Autos, uralte Busse, Lkws, Tuk-Tuks, Mopeds, Mofas, Fahrräder, Menschen und Kühe. Ein geordnetes Durcheinander, dazu wird gehupt um sich mit einander zu verständigen.Unsere Fahrer verhielten sich aber immer sehr souverän!

    Wir haben schöne Orte besucht, hatten sehr authentische unterschiedliche Unterkünfte, kleine Hotels, auch ein Homestay. Besonders die Tee- und Kaffeeplantagen, ein toller Kräutergarten, die National Parks, die Berglandschaften sowie unsere Trekkingtouren haben uns sehr gut gefallen – zweimal haben wir Elefanten mit ihren Jungen gesehen. Eine Fahrt mit einer Schmalspurbahn durch die Berge und eine längere Zugfahrt waren weitere Highlights. Bei einer wunderschönen Hausbootstour in den Backwaters von Kerala wurden wir zwei vom Kapitän, seinem Assistenten und einem Koch betreut, welcher hervorragend für uns kochte. Ein Kochkurs bei einer Familie gehörte zu einem weiteren kulinarischen und authentischem Erlebnis. Der Koch, ein sympathischer Showman, erklärte uns anschaulich die indische/keralische Küche.

    Am Ende unserer Tour verbrachten wir noch drei entspannte Badetage am arabischen Meer. Das Resort war auch etwas Besonderes, die Ferienhäuser waren weitläufig in einem großen Park verteilt, dazu gehörten ein biologischer Garten, ein Schmetterlingsgarten sowie eine kleine Rinderherde und einige Gänse. Ja, wir haben Südindien/Kerala erlebt und viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse über ein – für uns anderes Land sowie dessen Kultur gewonnen. 

    weiter lesen

     

    Indische Touristen von dem Taj Mahal

    Beeindruckendes Taj Mahal in Agra

    Jürgen B.: “Indien ist eine Reise wert!”

    Auch dieses Mal waren wir mit der Vorbereitung in Deutschland und der Betreuung vor Ort mit erlebe Fernreisen sehr zufrieden. Nach Argentinien, Peru und Vietnam haben wir uns dieses Mal für Indien entschieden.Im Vorfeld haben wir von Freunden, die schon in Indien waren den Satz zu hören bekommen „Indien muss man wollen“. Nach unserer Reise können wir den Satz nur so weitergeben. Indien ist vielseitig, interessant, aber auch teilweise sehr dreckig, laut und der Verkehr ist gewöhnungsbedürftig. Indien ist aber eine Reise wert!
    Der erste Teil unserer Reise war Dehli, Jaipur, Agra und wieder Dehli. Angekommen in Dehli, war unser Hotel in Alt-Dehli. Wie immer hatten wir ein landestypisches Hotel mitten drin im Leben.Unser deutschsprachiger Guide Virendra hat mit uns dann am zweiten Tag eine City-Tour der besonderen Art unternommen, u.U. mit der Metro haben wir Dehli erkundet.Die ganztägige Tour in Jaipur war sehr interessant, weil der deutschsprachige Guide Victor sehr gut erzählt hat. Wir haben u.U. Palast der Winde, das Amber-Fort und das Observatorium besichtigt. Taj Mahal zum Sonnenaufgang sensationell, einzigartig und atemberaubend. Die restliche Planung des Tages haben wir dann selber organisiert und uns ein Tuk-Tuk für die Stadtbesichtigung genommen.

    Der zweite Teil der Reise war dann das krasse Gegenteil zur Rundreise, Entspannung pur in Goa.  Der dritte Teil der Reise war dann wieder mit erlebe Fernreisen gebucht. Transfer vom Hotel, früher Flug nach Mumbai und Transport zum zentral gelegenen Hotel war wieder gut organisiert. Nachmittags hatten wir dann eine ½-Tagestour gebucht und unsere englischsprechende ältere Dame hat uns viele interessante Stellen in Mumbai gezeigt, u.a. das Haus von Mohandas Gandi. Was wir auch an erlebe Fernreisen schätzen, dass wir auch Bausteine in eigener Regie einbauen können, im Vorfeld in einem anderen Land darauf hingewiesen wurden, dass November nicht die ideale Reisezeit ist, uns also davon abgeraten wurde und bei 4 Rundreisen hat wirklich alles vor Ort geklappt.Resümee: Indien ist eine Reise wert, klar in 16 Tagen kann man nur Teile eines so großen Landes sehen und erlebe Fernreisen ist weiter zu empfehlen.  

    weiter lesen

     

    Goldener Tempel in Amritsar

    Der goldene Tempel in Amritsar

    Joachim N.: “Das Tollste auf der Reise…”

    … war das abwechslungsreiche Programm während unserer Reise durch Süd-Indien.  Besonders die Märkte in Mysore und  in Ooty haben es uns angetan. Wir haben die Chance genutzt uns mit frischem Obst, Gewürzen und Tee einzudecken. Der Abschluss der Reise in Kovalam war genau abgestimmt und nochmal zu Entspannen bevor es wieder in den Arbeitsalltag ging.

    Carolin L.: “Am Atemberaubendsten war das Taj Mahal”

    Jede Stadt hatte ihre Besonderheiten, am atemberaubendsten war natürlich das Taj Mahal. Das kleine Städtchen Orchha hat uns sehr gut gefallen – hier war es etwas ruhiger und trotzdem gab es viel zu sehen. Was mich am meisten beeindruckt hat, waren die Menschen, die Frauen in ihren bunten Saris, die Männer, die beim Chai zusammen an der Straße saßen und die bunten Märkte.

     

    tiger-in-ranthambore-national-park

    Auf Tiger Safari im indischen Nationalpark

    Christa S.: “Unser Highlight war Amritsar”

    Das Highlight war für uns Amritsar. An dem Tag als wir den Goldenen Tempel besuchten, gab es ein Fest und wir haben an diesem Tag so viele wunderschöne Frauen in ihren bunten Saris gesehen und die Männer mit ihren prächtigen Bärten, den kunstvoll gebundenen Turbanen in vielen schönen Farben, die gesamte Anlage samt dem Goldenen Tempel präsentierte sich (nach stundenlangen Regen bis in die Morgenstunden) bei prachtvollem Wetter, das die Farben noch mehr zur Geltung brachte. Wir konnten uns von diesem Ort gar nicht los reißen.

    Robert S.: “Tiger in der Wildnis sehen”

    Unser Highlight? Eine komplett andere Kultur zu erleben. Die vollen Straßen zu erleben, die Märkte, einfach ein komplett anderes Leben. Jaipur war für uns eine der schönsten Städte, da die Altstadt und Umgebung noch recht übersichtlich sind. Den Unterschied zwischen Delhi und dem restlichen Orten der Reise. Tiger in der “Wildnis” gesehen! Natürlich das Taj Mahal, sehr beeindruckend! Die Rituale und Zeremonien am Ganges in Varanasi. Super netter Fahrer.

     

    Unterwegs mit dem Rad

    Unterwegs mit dem Rad

    Nicole R.: “So einen Luxus hatten wir noch nie”

    Unser Highlight war das Rundum-Sorglos-Paket mit dem Chauffeur (so nen Luxus hatten wir noch nie! Und unser Fahrer Rewat in Rajasthan ist zu unserem väterlichen Freund geworden), der enge Kontakt mit den Agenturen vor Ort, die Tatsache, dass wir bis ins Zugabteil begleitet worden sind… die Inder, die Kühe, der Müll, die Tempel und zig andere Eindrücke, die dieses Land so einzigartig machen.

    Nina H.: “Alles hat reibungslos funktioniert”

    .. Durch Indien zu reisen und einen guten Einblick in das Leben und die Kultur zu bekommen. Die 14 Tage waren sehr abwechslungsreich und alles hat reibungslos funktioniert. Besonders begeistert waren wir von Pushkar, Udaipur und den wilden Tigern. Der Ausflug nach Bundi, obwohl er im Standard nicht vorgesehen ist, ist sehr zu empfehlen. Es hat alles sehr gut geklappt und wir hatten eine tolle Zeit.

     

    Stefanie und Niko: “Einmal quer durch Indien”

    Kamel-Trek mit Schatten in der Wüste von jaisalmer bei Rundreise durch Indien

    Kamelritt in Jaisalmer

    Mein Mann und ich waren gemeinsam 2 Monate, ich im Anschluss weitere 5 Wochen allein in Indien unterwegs;  7 Wochen davon waren über Sie gebucht; eine 4 wöchige Nordtour durch Rajasthan, Uttar Pradesh, Madhya Pradesh und eine 3 wöchige Südtour durch Karnataka, Kerala und Tamil Nadu. Wir hatten nahezu sämtliche Bausteine gebucht. Dazwischen und danach waren wir im Alleingang in Mumbai, in Goa, in Varkala und Nattika Beach, Nähe Trissur, Kerala. Es war eine uneingeschränkt fantastische Reise! Ihre Organisation, die Auswahl der Orte und ihrer Sehenswürdigkeiten, der Unterkünfte, der Fahrer, waren hervorragend! Wir haben Dank der individuellen Reise viele Dinge gesehen, die uns Fahrer, Rikshafahrer, Guides etc. zeigten, die man als “normaler” Tourist sicher nicht zu sehen bekommt. Ein Guide, ein Brahmane aus dem Norden, nahm uns z.B. mit in sein Haus, stellte uns seine Familie vor, zeigte uns, wie er lebt, was wir als großen Vertrauensbeweis ansahen und für diese Einblicke in das indische Alltagsleben sehr dankbar waren. Auch vom Organisatorischen her hat auf der gesamten Reise alles wie am Schnürchen geklappt, es war perfekt! Ihr Unternehmen haben wir schon oft weiter empfohlen. Als Highlights kann man im Grunde alles aufzählen, welchen Baustein man auch immer auswählt.

    Unsere ganz persönlich stärksten Eindrücke waren im Norden die wunderschöne Wüstenstadt Jaisalmer nahe der pakistanischen Grenze mit ihrem unglaublichen kulturellen Reichtum, die Khajuraho-Tempel, sowie Varanasi am Ganges mit seinen Shiva-Anhängern, den Sadhus, und seinen geballten hinduistischen religiösen Handlungen, Haltungen, Zeremonien an den Ghats. Im Süden haben uns die üppigen tropischen Backwaters in Kerala (mit Übernachtung auf dem Houseboat) fasziniert, die Dschungeltouren und die Übernachtungen im Jungle Retreat, wo wir nachts direkt vor unserem Cottage, quasi in unserem Vorgarten, wilde Elefanten beobachten konnten und die beeindruckende Stadt Madurai, mit meinem Lieblingstempel Shri Menakshi, in dem wir an einer allabendlichen Zeremonie “Lord Shiva wird zu seiner Frau Menakshi ins Bett gebracht” teilnehmen durften. Die lokalen Märkte waren in Madurai, aber auch in vielen anderen Städten, einer unserer Lieblingsorte. Beeindruckend waren auch die Zugfahrten, hier kommt man gut in Kontakt mit der sehr freundlichen indischen Bevölkerung und kann viel Spaß und Einblicke in das soziale Leben haben und die indische Gastfreundschaft und die für uns Westeuropäer schon fast beschämende indische Freundlichkeit, Fremden gegenüber und ihr offenes Interesse an ihnen erleben. Vielen Dank für alles! Unsere nächste Reise mit Ihnen ist schon in der Brainstormingphase..

    weiter lesen

     

    Kunden werden am Bahnhof abgeholt

    Szene an einem indischen Bahnhof

    Ingo und Ursula W.: “Unverhoffte Pünktlichkeit”

    Es ist schon eine Weile her, dass wir zurück sind aus Indien, aber wir wollen uns trotzdem noch einmal melden und uns für Ihre Organisation bedanken. Rückblickend muss ich sagen, dass ich noch nie einen Urlaub erlebt habe, wo alles derart auf die Minute pünktlich geklappt hat, vor allem, da wir uns ja auf genau das Gegenteil eingerichtet haben.

    Alle Fahrer waren schon da, als wir ankamen und selbst der Zug von Delhi nach Amritsar fuhr auf die Minute pünktlich ab und war 2 Minuten zu früh da. Und dann noch unverhofft im Zug ein Mehrgängemenue, das umfangreicher war als bei der Lufthansa.

     

    Raymond S.: “Feuerwerk an Eindrücken und Erlebnissen”

    Frau auf Boot

    Erkunden Sie die Sunderbans per Boot

    Nun sind wir wieder zurück und ich wollte Ihnen gern persönlich dafür danken wie wunderbar alles vor Ort geklappt hat. Es war für mich, ein Feuerwerk an Eindrücken und Erlebnissen. Die Rundreise war eine phantastische Erfahrung mit den so unterschiedlichen Regionen und ihrer vielfältigen Eigenheiten.

    Ich habe es keine Sekunde bereut nach Indien gereist zu sein und habe mich in das Land und vor allem in die wunderbaren tollen Menschen verliebt. Die Hotels haben mir sehr gut gefallen und auch die persönlichen Fahrer waren sehr nett. Der letzte Fahrer aber der uns ca. 9 Tage begleitet hat, war der aller Beste. Angenehm und sehr Aufmerksam, sehr zu empfehlen…

     

    Frau mit Kindern in Barli

    Im kleinen Ort Barli erleben Sie authentisches Dorfleben

    Gina H.: “Als alleinreisende Frau in Indien”

    Liebes erlebe-Indien-Team,
    ich möchte mich nach meiner fünf-wöchigen Indien-Reise ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Die Reise war eine der schönsten und wunderbarsten, die ich je in meinem Leben unternommen habe. Ich war alleine unterwegs und habe nie schlechte Erfahrungen gemacht. Natürlich Dank und vor allem wegen der perfekten Organisation, für die ich mich ausdrücklich bedanken möchte! Nicht ein Mal stand ich irgendwo herum und wusste nicht, wohin. Überall wurde ich von freundlichen Guides in Empfang genommen, die Fahrer waren alle prima und kannten sich bestens aus und waren immer auch flexibel, um die Reiseroute vielleicht etwas zu ändern. Ich war wirklich so positiv überrascht von der wirklich perfekten Organisation! Auch die Unterkünfte waren (fast) alle wirklich klasse und ich habe mich die ganze Zeit über sehr gut betreut und wohl gefühlt. Ich bin einfach nur sehr, sehr glücklich, dass ich diese Reise gemacht habe und habe Sie schon ganz oft weiter empfohlen! Herzlichen Dank!

     

    Ein Citarspieler in Indien

    Indischer Straßenmusikant

    Andrea B.: “Schön und verstörend zugleich”

    Nun sind wir wieder in der Schweiz und träumen noch von Indien. Es war einfach wunderschön!

    Alles (bis auf die Klimaanlage in einem Hotel) hat super geklappt, ganz herzlichen Dank!!! Wir haben wunderbares, schönes, interessantes, abenteuerliches, trauriges unverständliches und verstörendes erlebt und hatten eine ganz tolle Zeit in Rajasthan! Die Guides und die Fahrer waren alle sehr zuvorkommend und freundlich, ebenso in den Hotels, welche traumhaft waren! Es war das erste Mal, dass wir bei Ihnen eine Reise gebucht haben, aber sicher  nicht das Letzte. Nochmals vielen Dank für die traumhafte Reise und die hervorragende Organisation!

     

    suedindien-biking-in-kundenfoto

    Mit dem Mountainbike durch Südindien

    Jörg S. und Angelika D.: “…und wir haben Indien erlebt!”

    Für uns war es der erste Besuch in diesem faszinierenden Land, von dem wir so viel wie möglich sehen und erleben wollten. Es sollte individuell und aufregend werden. An den ersten 3 Tagen im Norden haben wir viele Paläste, Tempel und Museen gesehen und uns die Kultur gewissermaßen intravenös verabreicht. Beinahe schon dekadent, dass nur für uns beide, ein Fahrer und ein Reiseleiter zur Verfügung standen. Anschließend sind wir 2000 km nach Cochin geflogen, um bei einer dreitägigen Mountainbiketour durch die Teeplantagen im Südwesten Indiens, unsere Transpiration anzuregen und die Natur hautnah zu spüren. Zum krönenden Abschluss unserer Reise, durften wir noch die totale Erholung am superschönen Strand von Kovalam erfahren, umgeben vom fürsorglichen Personal der Hotelanlage. Liebe Leser, vergesst All-In und pauschale Busreisen, wir haben Indien wirklich erleben und mit allen Sinnen genießen dürfen. Die Organisation vom „Erlebe Indien“ Team war einfach klasse. Alles hat wie am Schnürchen geklappt, die Flüge, die Transfers, Hotelbuchungen und Guides waren gut organisiert und es gab keinerlei Wartezeiten.

     

    taj-mahal-kundenfoto

    Erinnerungsfoto vor dem Weltwunder Taj Mahal

    Kirsten G.: “Wir hatten eine sehr schöne Zeit in Indien!”

    Wir hatten eine sehr schöne Zeit in Indien, und es hat uns sehr gut gefallen. Die erste Woche war sicherlich sehr viel anstrengender als die 2. Woche, die wir ja in Süd Goa verbracht haben. Die ersten Eindrücke in Indien haben uns natürlich erschlagen!!! Alles in allem war die kurze Rundreise perfekt, um einen ersten Eindruck von Indien zu erhalten.
    Die Transfers in Indien waren stets super pünktlich und zuverlässig. Besonders angenehm fanden wir unseren Fahrer, der uns während der Rundfahrt begleitet hat. Hier möchten wir nochmal ein besonderes Lob aussprechen.  Aber unser Fahrer ist super sicher gefahren, und wir haben uns während der vielen Kilometer nicht einmal unsicher gefühlt. Er war stets höflich, hilfsbereit und hat immer geschaut, dass es uns gut geht. Daher ein besonderes Lob an den Fahrer! 

    Wir hatten bereits in 2009 eine Reise bei “erlebe-vietnam” gebucht und waren sehr zufrieden. Wir haben uns für “erlebe-indien” entschieden, da wir gerne zwar geplant, aber doch individuell reisen, und gerade das ist bei Ihnen gegeben! Außerdem gefallen uns die gute und persönliche Betreuung, die schnelle Bearbeitung und die super nette und gute Beratung! Auch hat uns sehr gefallen, dass wir die restlichen Tage in Indien selbst organisieren konnte, was uns noch mehr Individualität geboten hat. Gerade wenn man in ein Land wie Indien fährt, und das auch noch zum ersten Mal, ist man sehr froh, wenn alles so gut klappt und man sich gut aufgehoben fühlt!

    weiter lesen

     

    Indien Reiseberichte unserer Kunden

    Indien ist eine Reise wert

    Michael B.: “Leut´Indien ist eine Reise wert!”

    Es ist schwer die Reise Freunden/ Eltern zu beschreiben. Man hat so viel
    erlebt und gesehen. Summa Summarum muss man sagen: “Leut´, Indien ist eine Reise wert!” Die Organisation war im Ganzen perfekt und wir haben uns stets sicher und aufgehoben gefühlt – bis hin zum Sitzplatz im Zug. Die Auswahl der Hotels war gelungen, die Tour-Orga war spitze und die Beschreibungen der Bausteine waren auch absolut treffend. Mit unserem 3. Mann im Buche “Reiseführer Stefan Lose” haben wir zusätzlich immer gute Tipps für Essen und Infos zu den Sehenswürdigkeiten und Städten erhalten. Die Mischung aus Flexibilität und Individualität bereits im Vorfeld und natürlich während der Reise war genau das Richtige für uns – sicher auch viele andere Reisende nach uns. Wer also nicht mit langsamen Touribussen reisen will oder wem es als Backpacker zu stressig ist, der ist hier absolut richtig. Ein weiteres großes Plus war unser Urlaubszeitraum: Flug im Wunschzeitraum gebucht, Tour zusammengestellt, gekürzt und verlängert – fertig.

    Das geht mit einer Pauschalreise im “Reisebus mit Abendessen im Hotel” nicht. Preislich habe ich verglichen und eine fertige Reise kostet in der Hauptreisezeit genauso viel, aber ohne die genannten Vorteile. Die Freiheiten ermöglichten viel Zeit zum Erkunden und Kennenlernen von Land und Leute. So hat uns z.B. ein Pärchen zu sich inkl. Übernachtung eingeladen. Wir sind absolut mit dem “erlebe-fernreisen”- Paket zufrieden gewesen und es wird sicherlich bald eine 2. Reise in ein anderes Land geben. Dies bestätigte uns auch eine Schweizer Familie, die wir getroffen haben und ebenso hierüber gebucht hatten. Ursprünglich war ich skeptisch: “Ein Online Reisebüro?” Aber ich muss ein dickes Kompliment aussprechen. Es war richtig klasse. Keine Notfälle, Überfälle, Reinfälle, Zweifelsfälle, Durchfälle, dafür nur tolle Zufälle. Ach ja, und wir haben an Neujahr einen Tiger bei einer Wahrscheinlichkeit von wetterbedingten 0% gesehen :). 

    weiter lesen

     

    Gebetsflaggen in Darjeeling

    Bunte Gebetsflaggen in Darjeeling

    Katja und Knud W.: “Indien für Einsteiger”

    Wir hatten eine ganz fantastische Reise und ihre Firma war ganz toll!! – Pink City die Märkte, Jaisalmer der Ort, Pushkar der Ort + Camel Fair, Darjeeling – Indien ist eine ganz andere Welt, manchmal auch gewöhnungsbedürftig, aber immer ein Gewinn – sehr nette Leute – tolle Unterkünfte mit tollen roof top Restaurants (besonders in Rajasthan) – sorgloser Urlaub, weil perfekte Organisation – Indien ist ein sicheres Reiseziel, zu keinem Zeitpunkt fühlten wir uns unsicher.

    Herzlichen Dank für Ihre ganz tolle Planung, Durchführung, Erfahrung in Indien. Sie haben uns einen wunderbaren Einstieg für Indien ermöglicht.

     

    Hier finden Sie weitere Indien-Inspiration, Hinweise wie unkompliziert und komfortabel Sie mit uns durch Indien reisen und die Indien Reise-Blogs unserer Mitarbeiter.