Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638125

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Reise- und Routentipps

    Tipps zur Planung und Route Ihrer individuellen Indienreise

    Blick während der Bootstour auf die Paläste von Udaipur

    Blick während der Bootstour auf die Paläste von Udaipur

    Auf dieser Seite können Sie sich darüber informieren, wie Sie am besten Ihre Reise planen, welche Routen machbar sind und was die einzelnen Regionen Indiens zu bieten haben. Somit bekommen Sie einen guten Überblick über das Land und damit wird Ihnen, wenn Sie sich noch nicht so gut in Indien auskennen, das Planen Ihrer Reise erleichtert.

    In jedem Fall können Sie sich bei erlebe-indien Ihre ganz individuelle Reise zusammenstellen. Nutzen Sie dafür unsere Bausteine, mit denen Sie bekannte Sehenswürdigkeiten und Orte abseits der Touristenströme entdecken. Die Bausteine sind Kombinationen aus Übernachtungen in stimmungsvollen und charakteristischen Unterkünften und erlebnisreichen Ausflügen. Auch organisieren wir für Sie die Transfers während und zwischen den Bausteinen – mit Privattransfers, Zug oder Inlandsflügen. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Transport-Seite an. Die Bausteine lassen sich in vielen Fällen auch in umgekehrter Reihenfolge durchführen, mit Zusatznächten versehen oder manchmal auch kürzen. Unsere Reisespezialisten, die sich durch eigene Reisen durch Indien gut in dem Land auskennen, beraten Sie natürlich gerne.

    Touristin mit privatem Fahrer und Wagen in Nordindien

    Unterwegs mit Ihrem privaten Fahrer in Indien

    Wir bieten auch verschiedene private Rundreisen an, bei denen wir die Bausteine schon zu einer logischen und abwechslungsreichen Route zusammengestellt haben. Da all unsere Rundreisen privat sind, ist es kein Problem, die Reise Ihren Wünschen entsprechend anzupassen.

    Indien ist ein großes Land mit unendlich vielen Möglichkeiten und bei der Zusammenstellung Ihrer Reise spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Ihre Vorlieben, wie viel Zeit Ihnen zur Verfügung steht und welche Reiseziele von der Lage her gut zueinander passen. Letztlich ist auch die passende Reisezeit wichtig bei der Planung. Schauen Sie sich zur Orientierung auch unsere Indienkarte an. Natürlich können Sie dank guter Flugverbindungen auch verschiedene Regionen miteinander kombinieren.

    Einige Empfehlungen und Entscheidungshilfen

    Indischer Gewürzstand

    Schwierige Auswahl

    An dieser Stelle möchten wir Ihnen konkrete Entscheidungshilfen geben, um Ihnen die Auswahl aus unserem breiten Angebot etwas zu erleichtern.

    Für Indien-Einsteiger: Sie reisen das erste Mal nach Indien, haben und möchten in kurzer Zeit viele wichtige Highlights des Landes kennen lernen? Sehen Sie sich doch einmal unsere Rundreise „A taste of India“ oder „Vom Tempelstaat Tamil Nadu zum tropischen Kerala“ im Süden Indiens an. Sie haben etwa drei Wochen Zeit zur Verfügung? Dann könnten die Rundreisen „Wie ein Maharadscha durch Indien“ oder die Nord-Süd-Kombi „Die Farben von Rajasthan, Varanasi und Kerala“ das Richtige für sie sein.

    Für Indien Regional-Entdecker oder erfahrene Indienreisende: Ihnen ist es wichtig, Indien auch abseits der Haupttouristenrouten zu entdecken, möchten sich für eine bestimmte Region mehr Zeit nehmen oder einfach etwas Neues kennen lernen? Sehen Sie sich einmal die Rundreise „Rajasthan mit all seinen Gesichtern“, die Rundreise „Bunte Tempel, wilde Elefanten und entspannte Backwaters“ im Süden oder „Vom Taj Mahal zum alten Königreich Sikkim“ an.

     

    Unsere Tipps zu besonderen Bausteinen in den jeweiligen Regionen:

    Unterwegs in Nordindien

    deogarh-mahal-dach-ausblick-menschenRajasthan und Gujarat

    Der wichtigste Flughafen Nordindiens ist der Indira Ghandi International Airport in Delhi und viele Rundreisen beginnen auch in der Hauptstadt Indiens. Sie können bequem mit unserem Easy Going Baustein starten, der Sie von Delhi bis Jaipur führt, eine tolle und authentische Stadt. Von hier aus können Sie bequem mit mit unseren Bausteinen weiter in die Wüstenstaaten Rajasthan und Gujarat reisen. Erleben Sie die bekannten Orte Pushkar, Udaipur, Jodhpur und Jaisalmer und nehmen Sie sich auch Zeit für Orte abseits der Hauptroute. Wie wäre es mit einer Löwen-Safari, einem entspannten Zwischenstopp in einer Maharadscha-Sommerresidenz oder mit einem Aufenthalt in einem typischen Dorf, wo Sie bei einer Gastfamilie indisch kochen lernen.
    Speziell die Region Rajasthan mit ihren faszinierenden Städten lässt sich hervorragend à la Carte planen, das heißt wir können das Programm und die Route gerne Ihren Wünschen anpassen. Sprechen Sie uns einfach an.

    Zwischen Delhi und Kolkata

    Im Norden Indiens gibt es viele spektakuläre Sehenswürdigkeiten, wie den Taj Mahal in Agra, die erotischen Tempel von Khajurao oder das mystische Varanasi am heiligen Ganges. In dieser Region finden Sie auch verschiedene Nationalparks wie Ranthambore oder die Sunderbans, wo Sie sich auf die Suche nach wilden Tigern begeben. In diesem Teil Indiens können Sie auch einige interessante Orte besuchen, die glücklicherweise noch abseits der Touristenpfade liegen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher in den Bundesstaat Orissa?

     

    Unter Palmen am Strand von Kerala

    Unter Palmen am Strand von Kerala

    Erlebnisse im Süden Indiens

    Kerala, Tamil Nadu und Karnataka

    Auch der Süden hat eine Fülle an hervorragenden Sehenswürdigkeiten zu bieten, die teils sogar ruhig und abseits der Touristenrennstrecken liegen. Von Deutschland gibt es regelmäßige Verbindungen zwischen Mumbai, Bangalore, Chennai, Cochin oder Trivandrum.

    Die bekannteste Region Südindiens ist sicherlich Kerala, die zu Recht mit ihrer grünextoischen Landschaft ein Magnet für Besucher ist. Die Region ist zudem einfach zu bereisen und besonders auch für Indien Einsteiger gut geeignet. Das abwechslungsreiche Kerala präsentiert Ihnen die Backwaters, Maharadscha-Paläste, Hill Stations mit weiten Teefeldern in den Western Ghats, palmenumsäumte Strände, grüne Dschungellandschaften, Reisterrassen sowie Nationalparks mit wildlebenden Elefanten und Tigern.
    Tamil Nadu ist eine sehr spirituelle Region und wartet mit einer beeindruckenden Tempellandschaft auf. Wer in bunten Hindu-Tempeln uralte, faszinierende Traditionen beobachten möchte, dem legen wir unsere Tempeltour mit Stop unter Anderem in Madurai ans Herz.

    Von Mumbai bis Goa

    Mumbai und die Strände in Goa sind sicherlich jedem ein Begriff und hier lassen sich Rundreisen herrlich beginnen und/oder abschließen. Besonders Mumbai haben wir als gute Alternative zum hektischen Delhi empfunden. Und im Hinterland von Goa und Mumbai lassen sich hervorragende, wenig besuchte Orte in Ihrer Route integrieren, wie das magische Hampi oder die Felsen- und Höhlentempel von Ellora und Ajanta.

     

    Abstecher in den Himalaya

    Dieser bunt bemalte Buddha in Thiksey ist 14 Meter hoch!

    Dieser bunt bemalte Buddha in Thiksey ist 14 Meter hoch!

    Darjeeling, Sikkim, Assam und Nagaland

    Je nach Reisezeit kann ein Abstecher in den Himalaya eine wahre Wohltat sein, wenn man der Hitze in der Ebene für eine Weile entkommen möchte. In den höheren Lagen sind die Temperaturen angenehmer und Ihre Reise lässt sich zudem mit interessanten Orten ergänzen. Ganzjährig lassen sich die Bausteine in Darjeeling und Sikkim kombinieren, wobei Frühjahr und Herbst am empfehlenswertesten sind. Speziell im buddhistisch geprägten Sikkim tanken Sie neue Kraft mit herrlich frischer Bergluft, genießen Himalaya-typische Aussichten und lernen bei Besuchen von tibetisch-buddhistischer Klöster eine neue, andere Seite Indiens kennen.
    Eine ganz andere Seite Indiens lernen Sie in Assam und Nagaland kennen. Hier leben die asiatischen Nashörner, auf deren Suche Sie sich im Kaziranga Nationalpark begeben. Es ist auch die Heimat der Naga, der früheren Kopfjäger, die Sie bei dem Baustein Die Kopfjäger im ursprünglichen Nagaland kennenlernen.

    Boote auf dem Nagin und Dal Lake, Kaschmir

    Blick von Ihrem Hausboot über den ruhigen Nagin See

    Bausteine zwischen Amritsar, Dharamsala, Ladakh und Kaschmir

    Im Nordwesten Indiens lassen sich einige Orte, die in den tieferen Ebenen der Himalaja-Ausläufer liegen, ebenfalls ganzjährig besuchen. Dazu zählen Amritsar, in der Ebene Indiens gelegen und Zentrum der Sikh-Kultur, Dharamsala, Zufluchtsort des Dalai Lamas, und Shimla, eine traditionsreiche Hill Station. Auch hier gelten Frühjahr und Herbst als beste Reisezeit.

    Die Regionen Ladakh, im äußersten Norden Indiens, und Kaschmir können wetterbedingt ausschließlich im Sommer bereist werden. Davor und danach ist es einfach zu kalt, die Pässe sind zugeschneit, die Hotels geschlossen. Ladakh bieten wir in den Monaten Juni bis September an. Am spektakulärsten ist sicherlich die Landreise nach Leh via Manali, bei der Sie bereits einige Pässe überqueren und sich an die Höhe gewöhnen können. Immerhin liegt der Ort Leh auf ungefähr 3.500 Meter Höhe. Die beste Reisezeit für Kaschmir ist von Mai bis Oktober. Sie können über Land von Leh nach Kaschmir reisen. Es gibt von Delhi auch tägliche Flugverbindungen nach Srinagar und daher lässt sich Kaschmir auch hervorragend als Abstecher planen. Hier können Sie sich ganz entspannt auf Ihrem Hausboot verwöhnen lassen.