Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Tiger Portrait

    Verantwortliches Reisen – Nachhaltigkeit 2.0

    Reisen mit Verantwortung

    Die Vielfalt der Kulturen und die vielen Facetten der Natur und Tierwelt sind es, die uns täglich neu begeistern. Eine nachhaltige Entwicklung bedeutet uns viel und als Reiseveranstalter sehen wir uns in der Pflicht, Verantwortung in diesem Bereich zu übernehmen. Wir kompensieren den CO2-Gehalt der über uns gebuchten Flüge und Landpakete und investieren in verschiedene Klimaprojekte.

    So können Sie Nachhaltigkeit & Tierschutz erleben

    Für den südasiatischen Staat haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Hier haben Sie die Möglichkeit, das indische Dorfleben kennenzulernen. Bei „Bunte Saris, freundliche Dörfer“ leben Sie in einem alten Fort mitten in der Gemeinde von Chandelao. Der Eigentümer des Forts kümmert sich auch um seinen Geburtsort und die umliegenden Dörfer.  Er hat für Toiletten und Strom in der Umgebung gesorgt und außerdem ein Computerzentrum für Kinder aus der Nachbarschaft errichtet. Im Rahmen des Projekts „Sunder Rang“ beschäftigt er 20 Frauen, die Schmuck und Kleidung herstellen. Sie können sich das Projekt und auch das Atelier neben dem Fort anschauen und, wenn Sie möchten, dort etwas kaufen. Das Geld kommt direkt der Frau zugute, die das jeweilige Produkt gefertigt hat.

    Oder möchten Sie einmal wohnen wie ein Maharadscha? Bei der „Ruheoase in Shahpura“ können Sie eine ganz andere Seite Indiens kennenlernen. Die Gastgeber gehören zur Familie des Maharadschas und werden sich herzlich und aufmerksam und Sie kümmern. An den Wänden finden Sie viele Familienfotos und das ganze Gebäude ist traditionell eingerichtet: Komfortabel, sehr entspannend und eben auch typisch indisch!

    Was wir jetzt bereits machen

    10 Tipps zum nachhaltigeren Reisen

    Sie fragen sich, wie Sie beim Reisen etwas Gutes für Tiere, Natur und lokale Bevölkerung tun können? Mit unseren Tipps geben wir Ihnen ein paar Beispiele, die Sie auf jeder Reise anwenden können:

    Wo können Sie unterstützen?

    Hilfsprojekt in Nepal: Nepra e.V.

    Viele Menschen sind auf die Hilfe anderer angewiesen. Der internationale Tourismus stellt eine wichtige Einnahmequelle dar – leider profitieren jedoch nicht alle Bevölkerungsschichten von diesem Wirtschaftszweig. Bei einem großen Teil der Bevölkerung bleibt die Armut unverändert, darum unterstützen wir das Hilfsprojekt Nepra e.V.
    Obwohl Lepra heilbar ist, werden an Lepra Erkrankte aus der Gesellschaft und der Familie verstoßen. Besonders Nepal gehört zu den am stärksten betroffenen Ländern. Ziel von Nepra e.V. ist es deshalb, Leprabetroffenen, sowie anderen, aufgrund von Krankheit, Behinderung, sozialer Stellung, Ethnie oder Geschlecht, diskriminierten Menschen in Nepal dabei zu helfen, ein menschenwürdiges Leben zu führen.

    Hilfe zur Selbsthilfe

    Nepra e.V. verfolgt den entwicklungspolitischen Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Das bedeutet, dass die Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Eigeninitiative der Hilfsempfänger gefördert wird. Darüber hinaus stehen Verantwortungsbewusstsein und gemeinschaftliches Handeln im Vordergrund. Besonders gefördert werden soll die medizinische Hilfe und Heilung, die Bereitstellung von Angeboten zur beruflichen Ausbildung, die schulische Bildung und der Ausbau von sozialen Vorsorge-Systemen wie z.B. die Altersvorsorge. Dies sind nur einige Beispiele von vielen Förderschwerpunkten.

    Die Augen offen halten

    Vor Ort in Neu-Delhi nimmt unsere Partner-Agentur ihre Verantwortung im sozialen und nachhaltigen Bereich sehr ernst. Sie versucht sicherzustellen, dass die ‚kleinste‘ Person in der Kette den direkten Nutzen vom Tourismus erhält und setzt sich dafür ein. Zuverlässige Fahrer werden unterstützt und aktiv gefördert, um sich ein eigenes Fahrzeug anschaffen zu können – ein großer Schritt selbständig, eigenverantwortlich und unabhängig arbeiten zu können. Unsere indischen Kollegen sind stolz darauf, zu den ersten Agenturen zu gehören, die sich für die Kulturgüter in Rajasthan eingesetzt haben. Sowohl die örtliche Schule als auch ein Kunst- und Handwerkszentrum für Dorffrauen werden regelmäßig gefördert. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt unsere Partner-Agentur ein Waisenhaus für Mädchen in Jaipur, Balika Sadan, und trägt damit zur Anschaffung von Wassertanks, Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel und Erweiterung der Schlafsäle bei. Ein Ausflug mit den Kindern ist ganz besonders gut angekommen!

    Wie können Sie spenden?

    Jeder erlebe-fernreisen-Kunde kann selber entscheiden, ob er bei seiner Buchung dieses Projekt unterstützen möchte. Wir empfehlen einen Betrag in Höhe von 12,- Euro pro Buchung, um sowohl Ihren als auch unseren Aufwand gering zu halten. Es ist aber auch möglich, diesen Betrag zu ändern – bitte geben Sie in diesem Fall die gewünschte Spendenhöhe im Kommentarfeld Ihres Buchungsformulares an. Wir übernehmen dann alle weiteren Schritte und damit die Garantie, dass Ihr Geld auch wirklich in Nepal ankommt.
    Nepra e.V. hat auch eine eigene Homepage, auf der Sie noch weitere Informationen über die Organisation, die Projekte und die Arbeit vor Ort nachlesen können: Nepra e.V.

    weiter lesen