Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638125

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Informationen zu Visum und Geld

    Wissenswertes zum Visum für Ihre Indienreise

    Indische Familie im grünen Süden

    Ausflug einer indischen Familie.

    Alle Angaben auf dieser Seite gelten für deutsche Staatsangehörige. Für Reisende mit anderen Nationalitäten können andere Bestimmungen anwendbar sein. Bitte erkundigen Sie sich direkt in Ihrem Heimatland über die Einreisebestimmungen für Indien.

    Für aktuelle Reise – und Sicherheitshinweise informieren Sie sich bitte auf der Seite des Deutschen Auswärtigen Amtes.

    Deutsche Touristen, die nach Indien reisen, müssen im Besitz eines gültigen Visums und Reisepasses sein. Der Reisepass muss über das Reisedatum hinaus noch 6 Monate gültig sein. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig selbst um Ihr Visum für Ihren Urlaub.  Reisende mit schweizer Staatsangehörigkeit können sich auf der Seite der Schweizerischen Eidgenossenschaft informieren. Reisende mit österreichischer Staatsangehörigkeit beim Bundesministerium für Äußeres.

    Es gibt mittlerweile zwei Möglichkeiten der Visabesorgung. Neben der herkömmlichen Weise, das Visum vorab in Deutschland zu beantragen, gibt es seit Ende November 2014 auch die Möglichkeit eines Online-Visums. Gerne erklären wir Ihnen im kurzen beide Möglichkeiten.

     

    Touristin mit privatem Fahrer und Wagen in Nordindien

    Unterwegs mit Ihrem privaten Fahrer in Indien

    Online-Visums (Tourist Visa on Arrival/TVoA).

    Das Tourist Visa on Arrival wird online über den Link https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html beantragt.

    Es kann im Zeitraum zwischen 120 Tage bis 4 Tage vor Einreise beantragt werden. Anschließend erhalten Sie online eine Electronic Travel Authorisation (ETA), die eine Einreise an bestimmten indischen Flughäfen ermöglicht; Eine Einreise über den Landweg ist mit diesem Visa nicht möglich. Die Kosten betragen circa 60 US-Dollar und die Gültigkeit des Online-Visums beträgt 60 Tage vom Tag der Einreise. Mittlerweile istbei diesem Verfahren auch eine doppelte Einreise (Double-Entry) möglich. Dieses Visum kann maximal zwei mal pro Kalenderjahr beantragt werden.

    Weiter ist zu beachten: Mit diesem Verfahren können keine Permits beantragt werden, welche für bestimmte Regionen in Indien zusätzlich zum Visum erforderlich sind.  Wenn Sie Ihre Reise nach Sikkim oder Nagaland über uns buchen, kümmert sich unser Partner vor Ort für Sie um diese Permits. Aber es ist notwendig, das Visum dann über den herkömmlichen Weg (siehe unten) zu beantragen, wenn Sie in diese Regionen reisen. Für Reisen nach Sikkim und ins  Nagaland ist es erforderlich, dass Sie jeweils zwei zusätzliche Passfotos und eine Kopie Ihres Reisepasses mitnehmen.

     

    Klassisches Indien Visa

    Alternativ hierzu kann das Visum auf herkömmliche Weise vorab in Deutschland beantragt werden. Das normale Touristenvisum wird dann in aller Regel mit einer Gültigkeit von 6 Monaten erteilt und es kann ein multiple entry (wiederholte Einreise) beantragt werden. Zudem können erforderliche Permits für bestimmte Regionen vorab beantragt werden. Für die Bearbeitungszeit sollten Sie etwa 3  Wochen einplanen. Zur Hauptreisezeit kann die Bearbeitungszeit auch bis zu 4 Wochen dauern. Die Gültigkeit des Visums beginnt ab dem Tag der Ausstellung. Zu den Visumskosten in Höhe von circa 50 Euro kommen noch die verschiedenen Kosten der jeweiligen Agentur. Die indischen Auslandsvertretungen in Deutschland haben externe Dienstleister mit der Abwicklung des Visaprozederes beauftragt und wir empfehlen folgendes Verfahren:

     

    Das einzigartige Taj Mahal

    Das Taj Mahal ist beliebt bei Indern und Touristen

    1. Gehen Sie auf die Webseite: https://indianvisaonline.gov.in/visa/info1.jsp
    2. Füllen Sie alle erforderlichen Felder im Online-Antrag aus
    3. Drucken Sie den ausgefüllten Antrag aus und reichen diesen mit allen weiteren erforderlichen Unterlagen bei der für Sie zuständigen Agentur ein.

    Je nach Wohnsitz richten Ihren Visaantrag an eine der folgenden Agenturen:

    IGCS Frankfurt: zuständig für Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
    IGCS Hamburg: zuständig für Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen
    IVS: zuständig für Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg

    Nähere Informationen über das Indien Visum und die Antragstellung finden Sie auch auf der Informationsseite der Indischen Botschaft.

    Alle Angaben sind ohne Gewähr und kurzfristige Änderungen durch die indischen Behörden müssen vorbehalten bleiben.

     

    Wissenswertes zu Geld

    Schwimmender Supermarkt in Nord-Indien

    Für kleine Snacks beim schwimmenden Supermarkt einkaufen

    Die Ein- und Ausfuhr indischer Währung ist verboten. Andere Devisen bis zu einem Wert von 5.000 USD müssen nicht angegeben werden. Wir empfehlen, Bargeld und Schecks bei Banken oder offiziellen Wechselstuben zu wechseln und die Quittungen zu bewahren, denn diese brauchen Sie, um eventuell übrig gebliebenes Geld bei der Abreise zurück zu wechseln. Sie können von zu Hause Bargeld und Reiseschecks in Euros mitnehmen. Beide Zahlungsmittel werden von den „Money Changers“ sehr gerne gewechselt. In den großen Städten stehen Geldautomaten, meistens können Sie mit Ihrer deutschen Bankkarte hier Geld abheben. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie keine zerrissenen Geldscheine bei sich haben oder in die Hand gedrückt bekommen. Beschädigte Scheine werden konsequent als Zahlungsmittel verweigert. Das gilt sowohl für Rupien als auch für Euros. Versuchen Sie sich einen Vorrat an kleinen Scheinen im Wert von 10, 20 und 50 Rupien anzulegen.

    Die Öffnungszeiten der Banken sind von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich: 10.00-14.00 Uhr (Mo.-Fr.) und 10.00-12.00 Uhr am Samstag. Übrigens können Sie auch in den meisten Hotels Geld wechseln. Postämter: 10.00-17.00 Uhr (Mo.-Fr.), und Samstagvormittag. Büros: 09:30-17:30 Uhr (Mo.-Fr. und 09:30-13.00 Uhr am Samstag.

    Wir haben uns als Faustregel an den folgenden Kurs gehalten: 10 Euro = 700 Rupien und 100 Rupien = 1,40 Euro (10 CHF = 660 Rupien, 100 Rupien = 1,50 CHF).  Der Kurs kann natürlich schwanken. 1 Rupie= 100 Paise. Es gibt 5, 10, 25 und 50 Paise sowie 1, 2 und 5 Rupien Münzen. Und Geldscheine von 1, 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Rupien

     

    Zollbestimmungen

    Verkäufer auf dem Markt in Dungapur

    Bunte Auswahl im Dungapur

    Auch in Indien gelten die international gültigen Reisebestimmungen. Auf das persönliche Eigentum, dazu gehören auch Dinge wie Schmuck oder eine Kamera, wird kein Einfuhrzoll erhoben. Das gilt auch für Ferngläser, Radio, Videokamera, Geschenke im Wert von bis zu 750 Rupien, 200 Zigaretten und 0,95 Liter Alkohol enthaltendes Getränk. Viele Waffenarten sind nicht erlaubt und für die übrigen muss ein Waffenschein beantragt werden. Hochwertige Gegenstände (Videokamera, Laptop etc.) müssen auf einem bestimmten Formular offiziell ausgewiesen werden und bei der Ausreise wieder vorlegt werden.