Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638125

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Die Schätze von Sikkim

    Tour durch das ehemalige Königreich Sikkim

    Die Schätze von Sikkim
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatbaustein mit Englisch sprechendem Guide
    Reisedauer: 4 Tage/ 3 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Darjeeling – Gangtok – Kalimpong (oder v.v.)
    Reisepreis: € 351,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Tour durch das alte Königreich Sikkim
    ✓ Besuch farbenfroher buddhistischer Klöster von Gangtok, Rumtek und Kalimpong

    Das ehemalige Königreich Sikkim liegt in den Ausläufern des Himalayas und hier stehen natürlich Berge sowie die tibetanische Kultur und Lebensart im Mittelpunkt. Es ist die Heimat vieler Mönche, die in den bunt gestrichenen Klöstern ihre Mantras aufsagen. Sikkim ist tiefer gelegen und dadurch besser erreichbar als Ladakh und auch ein schöner Ort für Orchideen-Liebhaber. Die Region ist noch recht unentdeckt und es herrscht eine angenehme ruhige Atmosphäre. Sie verbringen zwei Nächte in Gangtok und besuchen authentische Klöster in der Umgebung. Danach besuchen Sie das farbenfrohe Rumtek Kloster und verbleiben anschließend noch eine Nacht in Kalimpong.

    Übernachtung: 2 Nächte in Gangtok (Komfort 3) und 1 Nacht in Kalimpong (Komfort 2); siehe Komfort
    Aktivitäten: Ausflüge und Touren mit lokalem Englisch sprechendem Guide
    Transport: Privattransfers im klimatisierten PKW
    Mahlzeiten: 3 x Frühstück
    Weiteres: Betreuung während der Reise durch unsere Partneragenturen in Indien, 24-Stunden Notfallnummer vor Ort
    • An/Weiterreise

    • Eintrittsgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Optionale Ausflüge

    Bitte beachten Sie: Sikkim ist das ganze Jahr über bereisbar, allerdings müssen während der Monsunzeit wetterbedingte Anpassungen vorbehalten bleiben, z.B. wenn nach starken Regenfällen Straßen unterspült sind. Die beste Reisezeit ist Frühling und Herbst. Wenn Sie Ihre Reise im Sommer planen, empfehlen wir die Region Ladakh, die am besten von Juli bis Mitte September bereist werden kann.

    Blick von Gangtok auf das Gebirgspanorama

    Blick auf das Himalaya-Gebirge

    Tag 1: Darjeeling – Gangtok

    Reisezeit ca. 4 Stunden

    Sie verlassen Darjeeling und dringen weiter in den Himalaya vor. Zwar sind es bis Gangtkok in Sikkim nur rund 92 km, allerdings benötigen Sie auf den kurvigen Straßen rund 4 Stunden für die Strecke. Die Gipfel des dritthöchsten Berges der Welt, dem Kanchenjunga, prägen unterwegs die Aussicht. Der Kontrast mit den grünen Hügeln und den steilen weißen Berghängen ist spektakulär. Der Fahrer hält gerne zwischendurch an, sodass Sie die Aussichten besser genießen und natürlich auch einige Erinnerungsfotos schießen können. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Ziel. In diesem hoch auf einem Bergkamm gelegenen Ort wohnen hauptsächlich buddhistische Inder. Ihr komfortables Familienhotel ist eine Oase der Ruhe und Harmonie, das einzige Geräusch ist das Zwitschern der Vögel im grünen Garten. Das Zentrum liegt etwa zwei Kilometer entfernt und ist leicht zu Fuß zu erreichen.

    Labrang Kloster Gangtok, Sikkim

    Kloster auf unseren Indienreisen

    Tag 2: Gangtok, Besuch verschiedener Klöster

    Die Klöster in der Nähe von Gangtok werden nur von wenigen Touristen besucht und haben daher ihre Ursprünglichkeit nicht verloren. Über eine holprige Straße fahren Sie zu den Klöstern von Phodang und Labrang. Labrang ist das älteste und liegt sehr gemütlich. Phudong ist etwas größer und eines der bedeutendsten Klöster von Sikkim. Die Klöster sind auf einem grünen Hügel gebaut; von beiden heiligen Orten aus haben Sie eine weite Aussicht auf die Landschaft und Sie sehen im Hintergrund die weißen Gipfel des Kanchenjungas. Die Klöster sind für ihre aufwendigen und farbenfrohen Wandmalereien bekannt. Im Vergleich zu den tibetanischen Klöstern in Ladakh (Nordwest-Indien) und in Tibet selber haben diese Klöster mehr bunte Verzierungen. Mit den geschwungenen Drachendächern sehen sie sogar ein bisschen chinesisch aus.

    Kloster in Sikkim

    Reich bemaltes Kloster in Sikkim

    Tag 3: Gangtok – Kalimpong

    Reisezeit ca. 3 Stunden

    Eines der imposantesten Klöster auf Ihrer Tour wird das Rumtek Kloster sein, welches Sie auf Ihrer Fahrt von Gangtok nach Kalimpong ansteuern werden. Die Mauern und Decken sind mit bunten Wandmalereien und feinen Holzschnitzereien verziert. Sie sind herzlich eingeladen, die Mönche zu besuchen und sich deren mystische Choralgesänge anzuhören. Vielleicht wird Ihnen dazu auch ein Buttertee angeboten. Probieren Sie ruhig… In Kalimpong angekommen können Sie sich auf dem Markt auf die Suche nach Souvenirs machen oder eine Wanderung durch die Wälder in der Umgebung unternehmen. Kalimpong stand ein Jahrhundert lang unter der Herrschaft von Bhutan, weshalb es ein bhutanisches Kloster in der Stadt gibt. Es ist das älteste Kloster, in dem heute noch traditionelle Zeremonien abgehalten werden. Hinter langen Tischen sitzen Mönche einander gegenüber und wechseln ihre Choralgesänge mit Musik ab. Unserer Meinung nach war dies eine bedeutende Erfahrung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. In Kalimpong übernachten Sie in einem kleinen gemütlichen Häuschen mitten in einem grünen Eichenwald.

    Mönche aus Kalimpong beim Teetrinken.

    Mönche beim Tee Trinken in Sikkim.

    Tag 4: Ende des Bausteins in Kalimpong

    Nach dem Frühstück endet dieser Baustein in den Bergen bei Kalimpong. Gerne arrangieren wir Ihre Weiterreise für Sie, z.B. mit einem Transfer zum Flughafen in Bagdogra oder New Jalpaiguri. Für diesen Transfer müssen Sie rund 3 Stunden rechnen. Anschließend geht es per Flug weiter nach Delhi oder Kolkata oder mit dem Nachtzug nach Varanasi, die heilige Stadt am Ganges.

    Kalimpong ist auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Reisen ins ursprüngliche Nachbarland Bhutan. Den passenden Transfer zur bhutanischen Grenze nach Phuentsholing planen wir gerne für Sie ein. Schauen Sie dazu unsere Bausteine auf unseren speziellen Länderwebseite erlebe-bhutan an.