Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638125

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Portugiesisches Flair in Old Goa

    Im kolonialen Herzen von Goa

    Portugiesisches Flair in Old Goa
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatbaustein
    Reisedauer: 2 Tage / 1 Nacht
    Reisebeginn: täglich
    Reiseort: Panjim (Goa)
    Reisepreis: € 226,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Besuch von Panjim, der entspannten Hauptstadt von Goa
    ✓ Ausflug nach Old Goa
    ✓ Portugiesisches Flair erleben

    Bei dieser Reise ins Herz von Goa lernen Sie eine ganz andere, fast untypische Seite Indiens kennen. Panjim und Old Goa sind geprägt durch portugiesische Architektur: die bunten Häuser, die die Straßen Panjims säumen, und die Kirchen mit ihren weißen Fassaden in Old Goa könnten auch in Portugal oder Spanien stehen. Sie verbringen einen gemütlichen Nachmittag in Panjim, der Hauptstadt Goas, und übernachten - passend zum Charme der Stadt - in einem Heritage-Hotel. Am nächsten Morgen machen Sie zusammen mit einem Guide einen Ausflug zum früheren Zentrum des kleinen Bundesstaates, Old Goa

    Übernachtung: 1 Nacht in einem kolonialen Hotel in Panjim Komfort 3 Heritage
    Aktivitäten: Halbtägiger Ausflug Panjim und Old Goa mit lokalem Englisch sprechendem Guide
    Transport: Privattransfer im klimatisierten PKW vom Flughafen Goa zum Hotel und während des Ausflugs
    Mahlzeiten: 1 x Frühstück
    Weiteres: Betreuung während der Reise durch unsere Partneragenturen in Indien, 24-Stunden Notfallnummer vor Ort
    • Eintrittsgelder

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Optionale Ausflüge

    Portugiesisches Panjim

    Portugiesisches Flair

    Tag 1: Das portugiesische Panjim

    Die meisten Reisenden, die nach Goa kommen, haben schon viel gesehen und auch einige laute und z.T. hektische Städte besucht. Panjim, die Hauptstadt des Bundesstaates Goa, ist dagegen eine pure Erholung. Es ist eine gemütliche und überschaubare Stadt mit einem alten, portugiesischen Viertel. Die Häuser in den kleinen Gassen sind bunt bemalt und Balkone mit großen Pflanzenkübeln hängen über der Straße.

    Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel in der Altstadt gebracht. Es ist ein kleines Heritage-Hotel mit einer großen Veranda und einem grünen Garten. Wir haben den Rest des Nachmittags genutzt, um Panjim zu Fuß zu erkunden. Am besten lässt man sich einfach durch die kleinen Straßen und entlang des Mandovi Flusses treiben. An der Kirche der Unbefleckten Empfängnis werden Sie auf Ihrem Spaziergang bestimmt vorbeikommen. Wir haben in der Nähe ein kleines Restaurant gefunden, wo wir ein leckeres Tandoori Chicken zu Abend gegessen haben, bevor wir den Abend im Garten unserem Hotel bei einem Glas Lassi, einem indischen Joghurt-Getränk, ausklingen ließen.

    Die größte Kirche Südostasiens

    Franz von Assisi-Kirche

    Tag 2: Ausflug nach Old Goa

    Nachdem Sie sich in Ihrem Hotel beim Frühstück gestärkt haben, werden Sie von Ihrem lokalen, englischsprechenden Guide abgeholt. Zusammen spazieren Sie durch Fontainhas, einem der alten portugiesischen Viertel Panjims. Das Viertel hat seinen Namen von einem kleinen Brunnen, der heutzutage allerdings nicht mehr funktioniert. Der Guide wird Ihnen viel Interessantes über die Geschichte der Stadt berichten und Details über einige der alten Häuser erklären. Dann fahren Sie mit Ihrem Guide weiter nach Old Goa, der früheren portugiesischen Hauptstadt, die nur wenige Kilometer landeinwärts liegt. Es ist ein ruhiger Ort, an dem es viele alte Kirchen gibt, die auf uns sehr imposant gewirkt haben. An diesem Ort lernt man eine neue Seite Indiens kennen, die so ganz anders ist. Im sonst manchmal sehr befremdlichen Indien haben wir uns zwischen den alten europäischen Kirchen und schönen Häusern fast heimisch gefühlt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören die Kirche von Franz von Assisi mit ihren vergoldeten Holzschnitzereien und einer beeindruckenden Altarwand und die Jesus Basilika mit den sterblichen Überresten des Heiligen Franz Xaver, der im 16. Jahrhundert viele Jahre als Missionar in Südostasien unterwegs war. Nach der Tour endet dieser Baustein und Sie können Ihre Weiterreise individuell gestalten.

    Und wie geht’s weiter?
    Wenn Sie etwas Besonderes suchen, reisen Sie landeinwärts weiter zur magischen, historischen Königsstadt Hampi. Die, die schon genug unterwegs waren und ein paar Tage Sonne und Strand genießen wollen, für die buchen wir ein gemütliches Hotel, um die letzten Tage entspannt ausklingen zu lassen.