Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638125

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Rajasthan mit all seinen Gesichtern

    Vielseitige Rajasthan Rundreise mit Tigerbeobachtung und Taj Mahal

    Rajasthan mit all seinen Gesichtern
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Privatrundreise Rajasthan mit Taj Mahal und Ranthambore
    Reisedauer: 20 Tage/ 19 Nächte
    Reisebeginn: täglich (*Weitere Infos am Seitenende)
    Route: Delhi - Jaipur - Pushkar - Chandelao - Jaisalmer - Jodhpur - Udaipur - Chittorgarh - Bundi - Sawai Madhopur - Karauli - Agra - Delhi
    Reisepreis: € 2035,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Individuelle Reise zu den Höhepunkten von Rajasthan sowie zu Orten abseits der Touristenpfade
    ✓ Kamelsafari in Jaisalmer mit Übernachtung in der Wüste
    ✓ Tiger-Safari im Ranthambore Nationalpark
    ✓ Sonnenaufgang am Taj Mahal
    ✓ Übernachtung in einem Homestay in Chittorgarh und in gemütlichem Haveli in Bundi

    Bei dieser Rundreise entdecken Sie die verschiedensten Facetten der bekannten Wüstenprovinz Rajasthan. Auf Sie warten beeindruckende Forts, Stadtpaläste der Maharadschas und farbenfrohe Straßenszenen. Sie besuchen die bekannten Höhepunkte wie das romantische Udaipur und die goldene Stadt Jaisalmer. Sie verbringen zudem auch Zeit in kleinen Orten abseits der ausgetretenen Touristenpfade, wo Sie von der lokalen Bevölkerung herzlich empfangen werden. Bereiten Sie mit Ihrer Gastfamilie in Chittorgarh würzige Currys zu und machen Sie mit dem Nachkommen einer Maharadscha-Familie eine abwechslungsreiche Tour durch Chandelao. Auf dem Weg zurück nach Delhi gehen Sie noch auf Tigersafari im Ranthambore Nationalpark und erleben den Sonnenaufgang am Taj Mahal.

    Übernachtung: 19 Nächte in authentischen und komfortablen Hotels der Kategorie 1 bis 3
    Aktivitäten: Ausflüge und Touren mit lokalen Englisch sprechenden Guides in Jaipur mit Amber Fort, Jaisalmer, Chandelao, Udaipur, Kamelsafari, Kochkurs, Tigersafari, Tour durch Old Delhi mit Metro und Fahrradrikscha
    Transport: Privattransfers im klimatisierten PKW, eine Tageszugfahrt Agra-Delhi
    Mahlzeiten: 19x Frühstück, 1x Abendessen
    Weiteres: Betreuung während der Reise durch unsere Partneragenturen in Indien, 24-Stunden Notfallnummer vor Ort
    • Eintrittsgelder

    • Early / Late Check Outs in den Hotels

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Visum Indien

    • Internationale Flüge

    • Halbtägige Stadttour in Agra mit Englisch sprechendem Guide, ca. € 37,- p.P.

    • Aufpreis Deutsch sprechender Guide in Udaipur, Jaipur und Agra, jeweils ca. € 12,- p.P.

    Elefanten-Statue in Delhi

    Kaum angekommen werden Sie die besondere Atmosphäre in Indien spüren.

    Tag 1: Herzlich Willkommen in Indien

    Nach Ihrer Ankunft in Delhi werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Indische Großstädte können sehr hektisch sein. So ist es gut, dass Sie sich nach einem langen Flug um nichts kümmern müssen und der Transfer zu Ihrem Hotel bereits organisiert ist.

    Der Transfer zu Ihrer Unterkunft dauert je nach Tageszeit und Verkehrslage bis zu 60 Minuten. Das Hotel ist zentral in der Stadt gelegen. Verschiedene Restaurants und einige Einkaufsmöglichkeiten sind in wenigen Minuten vom Hotel aus zu erreichen. Wir planen für Sie ein komfortables Zimmer mit Badezimmer ein. Hier können Sie sich erst einmal von Ihrer Anreise erholen und sich an das Klima gewöhnen.

    Garten im Familienhotel in Jaipur

    Garten im Familienhotel in Jaipur

    Tag 2: Fahrt von Delhi nach Jaipur

    Fahrzeit ca. 5 Stunden

    Mit einem Privattransfer fahren Sie heute nach Jaipur, der Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan. Jaipur wird auch die „rosa Stadt“  genannt. Das liegt daran, dass die Gebäude in der Altstadt in einem rosa-orange Ton angestrichen sind und die Stadt somit eine warme Atmosphäre versprüht.  Das Stadtzentrum von Jaipur ist typisch indisch: laut, lebendig und turbulent.

    Sie wohnen in einer atmosphärischen Unterkunft in der Nähe der Altstadt. Die Zimmer sind alle individuell mit antiken Möbeln eingerichtet und mit indischen Ornamenten und traditionellen Details geschmückt und bieten einen ganz besonderen Charme. Das Frühstück wird ein einem gemütlichen Wohnzimmer serviert. Wenn Sie hier zu Abend essen möchten, können Sie im harmonischen Hof sitzen.

    Blick auf das Amber Fort

    Blick auf das Amber Fort bei Jaipur

    Tag 3: Unterwegs in Jaipur und Ausflug zum Amber Fort

    Für den heutigen Tag haben wir eine Citytour  mit einem lokalen Guide durch Jaipur und einen Ausflug zum Amber Fort für Sie geplant. Sie werden nach Absprache morgens an Ihrem Hotel abgeholt. Sie besuchen den City Palace; der Maharadscha von Jaipur lebt auch heute noch in einem abgetrennten Bereich des Palastes. Hängen die Flaggen vor dem Palast, wissen Sie, dass er zuhause ist. Sie machen einen Zwischenstopp am Palast der Winde. Von der Straße aus sieht der Palast aus wie ein beeindruckendes Gebäude. Dabei ist dieses Bauwerk eine schmale Fassade, von welcher das bunte Treiben auf den Straßen Jaipurs beobachtet werden kann. Lassen Sie sich von dem historischen Hintergrund beeindrucken, als die Frauen des Harems von hier das öffentliche Leben beobachten konnten.

    Am Nachmittag fahren Sie zum Amber Fort, welches etwas außerhalb der Stadt gelegen ist. Vom Fort aus haben Sie eine sagenhafte Aussicht über die umliegende Landschaft.

    Blick über den See von Pushkar

    Blick über den See von Pushkar

    Tag 4: Weiter zur gemütlichen Stadt Pushkar

    Fahrzeit ca. 3-4 Stunden

    Heute werden Sie von Ihrem privaten Fahrer von Jaipur nach Pushkar gefahren. Sie kommen bereits gegen Mittag in der Pilgerstadt an. Pushkar liegt in verträumter Lage an einem See. Nutzen Sie den Nachmittag, um durch die authentischen Gassen dieser gemütlichen Stadt zu schlendern, und beobachten Sie die betenden Pilger an den Ghats, wie sie ihre Waschrituale durchführen. Lassen Sie sich von dieser spirituellen Atmosphäre mitziehen und machen Sie es den Pilgern nach. Passen Sie nur vor Trickbetrügern auf, die Sie führen möchten und im Nachhinein eine reichliche Belohnung erwarten. Sie wohnen in einem Palast mit Blick auf den See von Pushkar. Der Palast ist ein herrlicher Aufenthaltsort: der exotische Innengarten und die Palmenterrassen mit umwerfender Aussicht sorgen für eine besondere Atmosphäre.

    Während der berühmten Camel Fair (meist im November) wird die Stadt außer von zahlreichen Kamelen auch von farbenfroh gekleideten Pilgerscharen besucht, die zusammen im See badend ein wunderschönes buntes Schauspiel bieten.

    Bishnoi Familie in Chandelao

    Lernen Sie bei einem Spaziergang durch das gemütliche Chandelao seine Bewohner kennen.

    Tag 5: Dorfleben in Chandelao

    Fahrzeit ca. 4 Stunden

    Zum Nachmittag erreichen Sie den authentischen Ort Chandelao, nicht weit von Jodhpur entfernt und ein idealer Zwischenstopp auf dem Weg nach Jaisalmer.  Sie übernachten in einem 300 Jahre alten Fort, das mitten im Dorf gelegen ist. Sein Besitzer hat es liebevoll in eine Unterkunft umgewandelt. Die Zimmer sind einfach, aber stimmungsvoll und passen zur Atmosphäre des Dorfes. Lassen Sie sich hier in die Zeit der Maharadschas zurückversetzten.

    Am Nachmittag unternehmen Sie mit dem Besitzer eine Tour durch das Dorf und die Umgebung. Das Programm steht nicht fest, sondern hängt von der Jahreszeit und den Ereignissen des Tages ab. Sie erfahren in jedem Fall mehr über die Lebensweise in einem Rajasthani Dorf und treten in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung. Unterhalten Sie sich mit dem Ziegenhirten, beobachten Sie die Frauen, wie sie große Töpfe voll Wasser auf ihrem Kopf balancieren, und besuchen Sie das Handwerkszentrum des Dorfes. Lernen Sie hier mehr über typisch traditionelle Handarbeiten. Sicherlich finden Sie auch noch ein paar authentische Souvenirs.

    shahpura-frauen-ziegenTag 6: Durch Rajasthan zur goldenen Stadt Jaisalmer

    Fahrzeit: ca. 6 Stunden

    Auf dem Weg zur abgelegenen Wüstenstadt Jaisalmer durchqueren Sie die Wüste Thar Indiens. Die Konturen der Stadt tauchen allmählich wie eine Fata Morgana am Horizont auf. Jaisalmer ist von einer hohen Stadtmauer umgeben, welche die Grenze zwischen der trockenen Wüste und der „Goldenen Stadt“ bildet. Die sandfarbenen Fassaden der Gebäude lassen hier ein einmaliges Stadtbild entstehen.

    Nach Ihrer Ankunft haben Sie noch etwas Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Wandern Sie auf der Stadtmauer entlang und bekommen Sie einen ersten Einblick der Stadt aus der Vogelperspektive. Schlendern Sie anschließend durch die engen Gassen. Sie übernachten in einem Haveli, welches von wohlhabenden Kaufleuten erbaut worden ist. Hier können Sie bei einer stimmungsvollen Atmosphäre Ihre Zeit in Jaisalmer genießen.

    Touristin während der Kamel-Safari

    Auf dem Kamelrücken die Wüste erkunden.

    Tag 7: Kamelsafari und Übernachtung in der Wüste

    Gleich hinter Jaisalmer befindet sich die weitläufige Wüste Thar. Das beste Transportmittel, um die Wüste zu beschreiten, ist selbstverständlich das Kamel. Von seinem Rücken aus haben Sie einen Blick über die unendliche weite Wüstenlandschaft. Zuerst fahren Sie mit dem Jeep von Jaisalmer aus an den Rand der Wüste. Hier wird dann umgesattelt und Sie reiten auf dem Rücken eines Kamels zu dem Wüstenlager, wo Sie die nächste Nacht verbringen. Wir versuchen für diese Tour mit Kamel und Kamelführer die stark besuchten touristischen Routen zu meiden. Auf Ihrem Weg können Sie Sanddünen besteigen und lernen die Wüste hautnah kennen. Am Abend werden Sie mit einer herrlichen frisch zubereiteten Mahlzeit verwöhnt. Die Nacht verbringen Sie in einem einfachen Zelt mitten in der Wüste, das mit Liegen und Bettzeug ausgestattet ist. Am nächsten Morgen geht es dann zurück nach Jaisalmer. Auf Grund der Dauer der Kameltour haben wir eine zusätzliche Nacht in Jaisalmer für Sie eingeplant. Hier können Sie sich bei Ankunft den Wüstenstaub abduschen und sich von Ihrem Wüstenabenteuer erholen.

    Ein Drink mit Blick auf das Jaisalmer Fort

    Ein Drink mit Blick auf das Jaisalmer Fort

    Tag 8: Mit Guide unterwegs in Jaisalmer

    Heute nehmen Sie sich die Zeit, die Stadt Jaisalmer besser kennen zu lernen. Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit  einem Guide; zusammen erkunden Sie die Stadt und werden von ihm zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten geführt.

    Wir empfehlen Ihnen, in der Altstadt in einem der zahlreichen Restaurants mit einer Dachterrasse eine Kleinigkeit zu essen. Genießen Sie dabei die Aussicht auf die Stadt und lassen Sie die bisherigen Erlebnisse des Tages Revue passieren.

    Die blaue Stadt Jodhpur

    Die blaue Stadt Jodhpur

    Tag 9: Weiter zur blauen Stadt Jodhpur

    Fahrzeit ca. 4 Stunden

    Heute fahren Sie durch die Wüste weiter bis in die blaue Stadt Jodhpur. Sie übernachten in einem Haveli, einem ehemaligen Kaufmannshaus, in der Altstadt von Jodhpur. Nach Ankunft haben Sie Zeit, durch die Gassen der Stadt zu schlendern. Die besten Orte zum Einkaufen sind das Sojato Gate und der Lakhara Basar. Hier stellen die Händler ihre bunte Ware aus und Sie finden sicher das ein oder andere Souvenir für Ihre Daheimgebliebenen. Nutzen Sie den zentralen Glockenturm als Orientrierungspunkt, so finden Sie immer aus dem Irrgarten an verwinkelten Gassen heraus. Von Ihrer Unterkunft ist das beeindruckende Moghul Fort, das Mehrangarh Fort, fußläufig zu erreichen. Sie können es bereits am Nachmittag besuchen. Vom Fort aus haben Sie einen einmaligen Blick über die blau getünchten Häuser der Stadt. Das Mehrangarh Fort können Sie besonders gut auf eigene Faust erkunden, denn mit dem Ticket bekommen Sie einen ausgezeichneten Audio-Guide.

    Sitzecke im Udaipur Haveli

    Gemütliche Sitzecke in indischem Stil

    Tag 10: Weiterreise in romantische Udaipur

    Fahrzeit 6 bis 7 Stunden

    Heute fahren Sie weiter nach Udaipur. Auf dem Weg machen Sie einen Zwischenstopp in Ranakpur und besuchen die Jain-Tempel, die in einem grünen Tal gelegen sind. Dieser riesige Tempelkomplex hat prächtige, aus Stein gehauene Verzierungen. Von den 1444 Säulen ist keine wie die andere! Der Jainismus ist eine Religion, die gleichzeitig mit dem Buddhismus im Nordosten des Landes entstand (ca. 400 v. Chr.).

    In Udaipur übernachten Sie in einem charmanten Hotel nahe des Ufers. Wählen Sie am Abend ein Dachrestaurant, denn so können Sie die romantische Stimmung der Stadt am besten genießen.

    Blick während der Bootstour auf die Paläste von Udaipur

    Blick während der Bootstour auf die Paläste von Udaipur

    Tag 11: Stadttour und optionaler Bootsausflug in Udaipur

    Sie übernachten zwei Nächte in Udaipur und haben so einen ganzen Tag Zeit, um die Stadt richtig kennenzulernen. Für den Vormittag haben wir eine individuelle Stadtführung für Sie organisiert. Sie besuchen den Stadtpalast mit seinen beindruckenden Wandmalereien und den einzigartigen Mosaiken.

    Wenn Sie wünschen, buchen wir am Nachmittag  für Sie eine entspannte Bootsfahrt auf dem See von Udaipur. Lehnen Sie sich zurück, lassen Sie die Seele baumeln und  lassen Sie Ihren Blick über den See und das Ufer der Stadt schweifen. Geben Sie uns einfach Bescheid, wenn wir den Bootsausflug mit einplanen sollen.

    In der Küche beim Homestay lernen Sie selbst, indisch zu kochen

    In der Küche beim Homestay lernen Sie selbst, indisch zu kochen

    Tag 12: Kochen wie die Inder in Chittorgarh

    Fahrzeit 2 bis 3 Stunden

    Heute fahren Sie weiter zur kleinen Stadt Chittorgarh, deren alter Stadtteil in einem Fort gelegen ist. Innerhalb der alten Stadtmauern haben wir ein gemütliches Homestay ausgewählt und Ihre Gastfamilie lädt Sie herzlich zu sich nach Hause ein. Ihre Gastgeber sind Brahmanen und gehören somit der Priesterkaste an. Obgleich das Kastensystem in Indien offiziell abgeschafft wurde, ist es dennoch noch stark in der indischen Bevölkerung verwurzelt. Entsprechend wird in diesem Haushalt weder Fleisch noch Alkohol konsumiert. Am Nachmittag  lernen Sie mit Hilfe Ihrer Gastgeberin ein typisch indisches Gericht aus frischen Zutaten zu kochen. Bei solch einer Vielfalt an exotischen Curries fällt es niemandem schwer, auf Fleisch zu verzichten. Je nach Saison werden die Zutaten für das jeweilige Gericht ausgewählt. Das Gemüse wird geschnitten, gerührt und ordentlich gewürzt, bis am Ende ein leckeres Gericht heraus kommt. Selbstverständlich können Sie Ihre zubereiteten Speisen mit Anschluss bei einem gemeinsamen Essen genießen. Tauschen Sie dabei Ihre Erfahrungen und Geschichten aus Indien mit den anderen Gästen aus.  Bei klarem Wetter haben Sie von der Dachterrasse einen wundervollen Blick über den weiten Sternenhimmel von „Chittor“.

    Wandmalerei in Indien

    Der Elefantengott ist einer der beliebtesten Götter der Hindus.

    Tag 13: Übernachtung in Bundi

    Fahrzeit ca. 3 Stunden

    Auf Ihrer Weiterreise stoppen Sie für eine Nacht im malerischen Bundi und wohnen in einem charmanten, kleinen Haveli mit nur 12 Zimmern. Es liegt mitten in der Altstadt mit einem kleinen See im Herzen der Stadt, wunderschönen Palästen, Havelis und Tempeln, die geschmückt sind mit kunstvollen Schnitzereien und Wandmalereien. Der Ort wird eingerahmt vom Aravalli Gebirge und über allem thront eine mittelalterliche Festung. Von der Dachterrasse Ihres Hotels haben Sie einen fabelhaften 360 Grad Blick auf die Stadt.

    Unterkunft in Ranthambore

    Unterkunft in Ranthambore

    Tag 14: Fahrt zum Ranthambore Nationalpark

    Fahrzeit ca. 3 Stunden

    Im Laufe des Mittags kommen Sie in Sawai Madhopur, der Ortschaft am Nationalpark, an. Als ganz besonderes Naturerlebnis planen wir Ihnen eine Unterbringung in Safari-Zelten ein. Alle Zelte verfügen über ein eigenes, angeschlossenes Badezimmer. Im Haupthaus der Anlage finden Sie ein Restaurant und weitere Zimmer, sollte es zu heiß sein, um in den Zelten zu übernachten. Nach Ankunft können Sie im weitläufigen Garten entspannen.

    Am späten Nachmittag, wenn es etwas abgekühlt ist, besuchen Sie das Ranthambore Fort. Das Fort ist auf einem Berg gelegen. Der Fußweg hoch ist sehr lohnenswert. Sie haben einen imposanten Blick über den Nationalpark. Hier können Sie schon erste Tiere beobachten, häufig tummeln sich in der Anlage spielende Papageien und Affen. Im Fort ist auch ein Tempel zu finden, hier sehen sie häufig farbenfroh gekleidete Pilger. Vor dem Sonnenuntergang machen Sie sich wieder auf den Weg zu Ihrer Unterkunft. Gerne können Sie im Dorf anhalten und bei den Einheimischen einen Snack oder ein Souvenir kaufen. So können Sie der lokalen Bevölkerung helfen, ihren Lebensunterhalt zu sichern.

    Sicht auf das Fort

    Unterwegs auf Safari

    Tag 15: Safari im Ranthambore Nationalpark

    Heute müssen Sie früh aufstehen,  mit dem Sonnenaufgang beginnt Ihre erste Safari des Tages. Sie werden von einem Canter abgeholt und sobald alle Gäste eingestiegen sind, kann es los gehen. In den frühen Morgenstunden haben Sie mit etwas Glück eine Chance, einen Tiger zu beobachten, während er um den See schleicht. Halten Sie auch nach weiteren wilden Tieren Ausschau und genießen Sie die wilde Fahrt durch die unberührte Natur. Sie können unter anderem Krokodile, Gazellen, Hirsche und Affen beobachten. Je nach Route, die für diesen Vormittag ausgewählt wurde, kommen Sie an nostalgischen Unterkünften der Maharadschas vorbei.

    Am späten Vormittag kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück und können ein spätes, aber ausgiebiges Frühstück genießen. Sie haben Zeit, sich frisch zu machen und zu entspannen. Am Nachmittag werden Sie zu Ihrer zweiten Safari des Tages im Ranthambore Nationalpark abgeholt. Sie werden bei den Safaris von erfahrenen Guides aus der Region begleitet, welche viele interessante Geschichten aus dem Nationalpark zu berichten haben.

    Eingangstor zum alten Palast von Karauli

    Ausflug zum Palast von Karauli

    Tag 16: Paläste und Dörfer in Karauli

    Fahrzeit ca. 3 Stunden

    Im Laufe des Vormittages fahren Sie von Ranthambore in den kleinen, authentischen Ort Karauli. Gegen Mittag erreichen Sie bereits Ihr Ziel. In dieser Nacht werden Sie in einem Palast übernachten. Die großzügigen Zimmer sind mit traditionellem Mobiliar ausgestattet und verleihen einen ganz eigenen Charme. Nach Ankunft können Sie sich ausruhen oder die weite Anlage des Palastes erkunden. Es führt Sie gerne jemand umher. Hier finden Sie eine Scheune mit Antiquitäten und Oldtimern aus dem Besitz des hier lebenden Maharadschas.

    Am Nachmittag erwartet Sie eine Fahrt mit dem Kamelkarren hinauf zum ehemaligen Palast der Stadt, welcher auf einem Berg erbaut wurde. Dieser Palast befindet sich ebenfalls noch in Familienbesitz und kann von Ihnen besichtigt werden. Im Palast befindet sich auch noch ein hinduistischer Tempel. Besuchen Sie diesen zur abendlichen Zeremonie – es ist ein ganz besonderes Ereignis. Sie haben auch Zeit, über den lokalen Markt zu schlendern. Sicherlich kommen hier spielende Kinder auf Sie zu und möchten Fotos mit Ihnen machen.

    Größte Moschee in Indien bei Fatehpur Sikri

    Moschee bei Fatehpur Sikri

    Tag 17: Von Karauli über Bharatpur und Fatehpur Sikri nach Agra

    Fahrzeit ca. 5 Stunden

    Von Karauli fahren Sie in in etwa drei  Stunden bis nach Bharatpur, dies ist der Ausgangsort für den Keoladeo Ghana National Park. Es ist ein bekanntes Vogelschutzgebiet, das sogar zum Unesco Weltnaturerbe gehört. Sie können sich ein Fahrrad mieten und auf eigene Faust eine kleine Radtour unternehmen. Schließlich – Agra ist nicht mehr weit – empfehlen wir noch einen Stopp in Fatehpur Sikri einzulegen. Der mächtige Herrscher Akbar hat hier im 16. Jahrhundert eine beeindruckende Hauptstadt errichtet, wie man sie bis dahin noch nicht kannte. Allerdings haben schon nach einem knappen Jahrhundert die Bewohner die Stadt wieder verlassen, weil die Wasserversorgung in dieser trockenen Region kaum gewährleistet werden konnte. Wenn Sie schließlich in Agra ankommen, haben Sie einen ereignisreichen Tag hinter sich.

    Taj Mahal in Agra

    Das Weltwunder in Agra

    Tag 18: Taj Mahal und Weiterreise nach Delhi 

    Nach dem Frühstück gehen Sie zum Taj Mahal. Der Parkplatz, an dem die Tickets gekauft werden, befindet sich in unmittelbarer Nähe Ihrer Unterkunft. Als wir den Taj Mahal zum ersten Mal besuchten, hatten wir solche großen Erwartungen, dass wir uns sicher waren, wir würden enttäuscht werden. Dennoch war das Gebäude, wie es da erhaben im ersten Morgenlicht stand, noch beeindruckender als wir erwartet hatten. Es ist eines der wenigen Monumente, das einen wirklich ergreifen kann. Allein die Geschichte hinter diesem Weltwunder  kann einen fesseln. Wenn Sie eine persönliche Führung wünschen, organisieren wir gerne gegen Aufpreis einen Englisch sprechenden Guide für Sie.

    Für den Nachmittag planen wir Ihren auf Wunsch gerne den Besuch des Agra Fort ein.

    Am Abend werden Sie an Ihrer Unterkunft abgeholt und zum Bahnhof gebracht. Von hier fahren Sie mit dem indischen Schnellzug, dem Shatabdi Express, zurück nach Delhi.

    Küche im Sikh Tempel in Delhi.

    Brot backen im Sikh Tempel in Delhi.

    Tag 19: Unterwegs im lebendigen Delhi

    Heute steht eine ganz andere Sightseeing Tour für Sie auf dem Programm. Sie werden morgens von einem Guide und einer Rikscha an Ihrem Hotel abgeholt. Mir der Rikscha geht es los bis zur nächsten Metro Station. Halten Sie sich gut fest! Rasant geht es um die nächste Kurve, aber an den indischen Straßenverkehr haben Sie sich ja mittlerweile schon gewöhnt. Ja nach Tageszeit kann es in der Metro recht voll werden, aber so reisen Sie wie die Einheimischen durch die Stadt. Sie fahren zu erst Richtung Old Delhi und besichtigen die Jama Masjid, die größte Moschee Indiens. Besonders gefallen hat uns auch der Besuch des Sikh Tempels und des Gewürzmarktes. Dies ist der größte Großhandel für Gewürze in Asien, aber Sie können sich auch gerne einige Curries, Chillies oder Safran für sich Zuhause mitbringen.

    Am Nachmittag können Sie noch auf eigene Faust über den lebendigen Connaught Platz schlendern und letzte Souvenirs besorgen. Am Abend können Sie in einem gemütlichen Restaurant Ihr letztes indisches Curry essen. Wenn Sie nach drei Wochen etwas anderes möchten, haben Sie hier eine große Auswahl an weiteren Restaurants und Speisemöglichkeiten.

    Tag 20: Auf Wiedersehen Rajasthan                   

    Heute checken Sie aus Ihrem Hotel in Delhi aus.  Einen Transfer zum Flughafen organisieren wir für Sie. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und eine gute Heimreise.

    * Bitte beachten Sie: Die Unterkunft in Chittorgarh ist im Mai und Juni geschlossen, der Ranthambore Park von Juli bis September. Das Taj Mahal ist freitags geschlossen. Sollten Sie zu dieser Zeit reisen, passen wir Ihnen die Rundreise Ihren Wünschen entsprechend an. Gerne können Sie an Ihre Rajasthan Rundreise noch einen Badeurlaub in Indien anschließen.