Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Indien

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638125

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Höhlentempel, Felsentäler und exotische Strände

    Highlights und unentdeckte Ecken zwischen Mumbai und Goa

    Höhlentempel, Felsentäler und exotische Strände
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatrundreise Mumbai und Südindien
    Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte
    Reisebeginn: täglich von Mitte November bis Anfang April
    Route: Mumbai – Aurangabad mit Ellora und Ajanta – Mumbai – Panjim – Hampi – Goa Strand
    Reisepreis: € 2065,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Den Kolonialcharme von Mumbai erleben
    ✓ Besuch der beeindruckenden Höhlentempel von Ellora und Ajanta
    ✓ Portugiesisches Flair in Panjim und Old Goa
    ✓ Tour zur alten Königsstadt Hampi mit seiner besonderen Atmosphäre und Besuch von Tempel- und Palastruinen
    ✓ Entspannte Strandtage in Goa

    Diese Rundreise konzentriert sich auf die Region von Mumbai bis Goa, an der Westküste Indiens. Neben den zwei bekannten Orten erkunden Sie auch das Hinterland und bereisen ausgefallene und beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die bisher noch von vergleichsweise wenigen Touristen besucht werden. Sie starten in der Metropole Mumbai mit kolonialem Erbe und Zentrum der Bollywood Filmindustrie, reisen zu den verborgenen Tempeln von Ellora und Ajanta und weiter zu den Tempelruinen in Hampi, im Hinterland von Goa. In Panjim, Goas Hauptstadt, lernen Sie das portugiesische Erbe kennen und an den Stränden von Goa schließen Sie Ihre Rundreise mit einigen Tagen purer Entspannung ab.

    Übernachtung: 14 Nächte in authentischen Hotels der Kategorie 2-3
    Aktivitäten: Ausflüge und Touren mit lokalen Englisch sprechenden Guides nach Ajanta und Ellora, in Panjim, Old Goa und Hampi
    Transport: Privattransfers im klimatisierten PKW, Tageszug Mumbai-Aurangabad und zwei regionale Flüge Aurangabad-Mumbai und Mumbai-Goa
    Mahlzeiten: 14 x Frühstück
    Weiteres: Betreuung während der Reise durch unsere Partneragenturen in Indien, 24-Stunden Notfallnummer vor Ort
    • Eintrittsgelder

    • Early/Late Check Outs in den Hotels

    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Optionale Ausflüge in Mumbai und Aurangabad

    • Visum Indien

    • Internationale Flüge

    Ambassador Taxi in Mumbai

    Unterwegs in Mumbai

    Tag 1: Willkommen in Mumbai

    Das ehemalige Bombay ist eine große und dennoch angenehme Stadt. In den Straßen brummt es und es macht Spaß durch die Straßen zu schlendern, vorbei an viktorianischen Bauten, in der Luft hängt ein Hauch Bollywood Romantik und am Gateway of India könnte auch heute noch ein König einlaufen.

    Von Europa gibt es viele gute Flugverbindungen zum Zielflughafen Mumbai, wo kürzlich erst ein topmoderner neuer Terminal pünktlich – ohne nennenswerte Verspätungen – eröffnet werden konnte. Um den Transfer müssen Sie sich nicht kümmern. Sie werden abgeholt und ins Hotel gefahren, das zentral im Bezirk Colaba gelegen ist. Vom Hotel haben Sie Blick auf den Hafen von Mumbai und es ist nicht weit bis zum Gateway of India, zum Taj Palace Hotel oder zum Shoppingcenter Colaba Causeway. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für erste eigene Erkundungen.

    Straßensnack in Mumbai

    Snack in Mumbai gefällig?

    Tag 2: Unterwegs in Mumbai

    Heute haben Sie Zeit, Mumbai und sein koloniales Erbe auf eigene Faust zu erkunden. Wenn Sie zu Beginn der Reise aber lieber mit einem Guide unterwegs sein wollen, planen wir Ihnen natürlich auch gerne eine geführte Tour ein: Angefangen am Gateway of India, vorbei am prächtigen Bahnhof Museum bis zu den Hängenden Gärten mit Panoramablick auf die Stadt können wir Ihnen eine englischsprechende Begleitung zur Seite stellen, die Mumbai kurzweilig vorstellt. Der Inhalt der Tour wird je nach Saison und Wetter angepasst. Da es aber eine Privattour ist, sind Sie flexibel.

    Für den Nachmittag empfehlen wir einen Ausflug zur Elephanta Island. Vom Gateway of India fahren täglich (außer montags) Boote ab und nach rund 1 Stunde Fahrt können Sie ein Labyrinth von Höhlentempeln besichtigen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Viel Spaß in Mumbai!

    Das Mini-Taj in Aurangabad - Kopie vom Taj Mahal

    Zum verwechseln ähnlich: Die Kopie des Taj Mahals

    Tag 3: Mumbai – Aurangabad

    Zugfahrt ca. 7 Stunden

    Wir fahren Sie heute früh zum Bahnhof und gegen 6 Uhr morgens startet Ihr Zug von Mumbai nach Aurangabad. Wir buchen Plätze in einem komfortablen, klimatisierten Abteil und Sie lehnen sich einfach zurück und lassen die Landschaft an sich vorbei gleiten. In Aurangabad wohnen Sie in einem Stadthotel mit guter Lage. Trotz seiner Schlichtheit erwartet Sie ein komfortables Zimmer, sehr guter Service und leckeres Essen zu einem bezahlbaren Preis. Sogar Einheimische essen gerne im Hotelrestaurant, das besonders für seine gute Tandoori-Küche bekannt ist. Der Ort Aurangabad ist eine typisch indische Stadt und das Tor zu den Weltkulturstätten Ajanta und Ellora. Am Nachmittag können Sie die Stadt auf eigene Faust oder mit Guide (gegen Aufpreis) erkunden. Besonders beeindruckt hat uns das Mausoleum Bibi-qa-Maqbara, eine Kopie des Taj Mahals.

    Die Höhlen von Ajanta

    Tag 4: Besuch der Höhlen von Ajanta

    Per Privattransfer legen Sie die rund 100 km bis zu den buddhistischen Höhlen Ajanta zurück. Die Tempelanlage ist in einer hufeisenförmigen Felsenschlucht geschlagen und wurde in der Zeit von 200 v.Chr bis 650 n.Chr von buddhistischen Mönchen als Tempel- und Wohnstätte genutzt. Nach dem der Buddhismus an Bedeutung verlor, wurden die Höhlen verlassen und gerieten über Jahrhunderte in Vergessenheit, bis ein britischer Offizier im späten 19. Jahrhundert die Höhlen wieder entdeckte. Durch die isolierte und versteckte Lage sind die Höhlen in einem sehr guten Zustand und zeigen kunstvolle Skulpturen, Reliefdarstellungen und Wandmalereien. Sie werden nicht alle Höhlen schaffen, aber Ihr Ausflugsguide führt Sie direkt zu den interessantesten. Lassen Sie sich auch zu einem Aussichtspunkt führen, von dem sich ein toller Blick über die Anlage bietet.

    Fotoshooting in Ellora

    Lustiges Fotoshooting in Ellora

    Tag 5: Höhlentempel von Ellora und zurück nach Mumbai

    Flugzeit rund 1 Stunde

    Direkt nach dem Frühstück geht es zu den rund 30 km entfernten Höhlentempel von Ellora. Wahre Künstler arbeiteten hier vom 6 Jhdt bis etwa 1000 n.Chr und hinterließen der Nachwelt Höhlen, die den damals vorherrschenden Religionen im Land gewidmet sind: dem Hinduismus, Buddhismus und Jainismus. Als architektonisches Meisterwerk gilt  der Shiva geweihte Tempel, der von mehreren tausend Arbeitern in mühevoller 150 Jahre langer Arbeit aus einem einzigen Fels geschlagen wurde. Die Schönheit der filigranen Figuren und Formen, die in den Stein gemeißelt wurden, haben uns förmlich überwältigt. Zurück in Aurangabad fahren wir Sie zum Flughafen und Sie fliegen heute zurück nach Mumbai. Wir buchen eine frühe Abendmaschine für Sie. Zurück im altbekannten Hotel kennen Sie sich bestimmt schon ein wenig in der Umgebung aus. Mumbai ist berühmt für seine vielen, guten Restaurants oder mischen Sie sich mit einem leckeren Snack unter’s Volk am Chowpatty Strand.

    Straßenzug in Goa

    Portugiesisches Flair

    Tag 6: Mumbai – Goa / Panjm

    Flugzeit rund 1 Stunde

    Per Flugzeug reisen Sie weiter nach Goa. Es ist nur ein kurzer Flug von rund 1 Stunde. Die Flughafentransfer organisieren wir wieder für Sie. Mit Goa verbinden mit als erstes Strand, Strand, Hippies und nochmal Strand. Dabei hat die Region eine interessante Vergangenheit, die sich besonders gut in Panjim, der Hauptstadt Goas, verfolgen lässt. Die gemütliche Stadt hat ein portugiesisches Viertel, die Häuser sind bunt bemalt und es gibt viele Kirchen.

    Ihr kleines Heritage Hotel mit nur 24 Zimmern liegt mitten in der Altstadt und Sie können direkt losziehen und die Stadt erobern. Es gibt so gut wie überall leckeres Essen, häufig natürlich Fisch und Meeresfrüchte und es wird ein Leichtes sein, ein geeignetes Restaurant zu finden und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

    Kirche im historischen Goa

    Kirche in Old Goa

    Tag 7: Unterwegs in Panjim und Old Goa

    Satt vom Frühstück – das Sie vielleicht direkt auf der Hotelveranda eingenommen haben – werden Sie heute von einem Ausflugsguide abgeholt und erkunden Panjim und Old Goa. Zusammen spazieren Sie zunächst durch Fontainhas in Panjim und fahren anschließend weiter in die ehemalige portugiesische Hauptstadt Old Goa. Mit den vielen Kirchen und generell dem kolonialen Stil, den die Portugiesen hier hinterlassen haben, lernt man eine ganz andere, neue Seite Indiens kennen. Als wichtigste Sehenswürdigkeit gilt die Kirche des Franz von Assisi mit einer beeindruckenden Altarwand und vergoldeten Holzschnitzereien. Am frühen Nachmittag kehren Sie nach Panjim zurück, wo Sie die restliche Zeit frei gestalten können.

     

    Tempelruinen bei Hampi

    Blick auf die Tempelruinen bei Hampi

    Tag 8: Panjim – Hampi

    Fahrtzeit ca. 8 Stunden

    In einem klimatisierten Wagen verlassen Sie Panjim wieder und reisen weiter nach Hampi, im Bundesstaat Karnataka gelegen. Hampi ist heute nur ein kleines Dorf, vor einigen hundert Jahren allerdings die Hauptstadt des Königreichs Vijayanagara. Davon zeugen heute eine Menge alter, beeindruckender Ruinen, die zu Recht zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die faszinierende, surrealistische Landschaft und die entspannte Atmosphäre Hampis tun ihr Übriges. Wir haben für Sie ein stimmungsvolles Hotel am Ufer des Flusses gewählt, nur wenige Kilometer von Hampis Zentrum entfernt, welches sich perfekt in die Landschaft einfügt.

    Traditioneller Musikant in Hampi

    Musizieren wie die Inder?

    Tag 9 & 10: Unterwegs in Hampi

    Sicherlich brennen Sie darauf, die Ruinen von Hampi zu entdecken, die auf über 26 km²  verteilt liegen. Überreste von Palästen, Toren und Elefantenställen erzählen ihre Geschichte und zeigen, wie kreativ die Architekten und Künstler von Vijayanagara waren. Für einen Tag stellen wir Ihnen ein Guide zur Seite, der Sie zu den wichtigsten und schönsten Punkten führt, wie den Hampi Basar, den Virupaksha Tempel und den Vittala Tempelkomplex. Den zweiten Tag können Sie frei gestalten. Die Ruinen liegen weit verteilt und lassen sich auch gut mit dem Fahrrad und damit im eigenen Tempo erkunden. Zwischendurch bleibt immer Zeit für einen erfrischenden Lassi. Und abends? Genießen Sie den Sonnenuntergang, der in dieser Landschaft wahrlich magisch wirkt und genießen anschließend ein schmackhaftes Gericht in einem der zahlreichen Restaurants im Ort.

    Mann in der Abendsonne am Strand von Goa.

    Endlich am Strand

    Tag 11: Hampi – Goa Strand

    Fahrtzeit ca. 8 Stunden

    Sie nehmen Abschied vom beschaulichen Hampi und kehren nach Goa zurück. Und diesmal ist es auch der Strand, den Sie ansteuern werden. Wir haben für Sie den Aufenthalt in einem Resort geplant (Naturhaus beim Fluss), das ruhig in der Nähe eines grünen Flusses gelegen ist. Sie wohnen in einfachen, aber geschmackvollen Bambus Bungalows, die alles bieten, was man benötigt: gemütliche Betten und ein Badezimmer mit Dusche und WC. In der tropischen Landschaft, mit dem rauschenden Meer im Hintergrund, lässt es sich herrlich in einer Hängematte unter Palmen entspannen. Das Resort liegt angenehm etwas abgelegen, aber wenn Sie doch mal auswärts essen möchten, ist der Palolem Beach nicht weit, den Sie mit einem Taxi oder Tuktuk schnell erreichen.

    Inderin am Palolem Beach in Goa

    Am Palolem Beach in Goa

    Tag 12-14: Pure Entspannung in Goa

    Genießen Sie Ihre freie Zeit am Strand und faulenzen Sie ein bißchen! Sicherlich haben Sie auch noch einige Eindrücke zu verarbeiten, sortieren vielleicht bereits die zahlreichen Fotos – oder planen sogar den nächsten Indien Trip?! Entscheiden Sie einfach ganz spontan nach Lust und Laune, wonach Ihnen der Sinn steht. Fahren Sie mit den lokalen Fischer rauf auf’s Meer, vielleicht haben Sie Glück und sehen Delfine, besuchen Sie den berühmten Flohmarkt in Anjuna, der immer mittwochs stattfindet, oder alternativ samstags den in Apora. In Goa ist der Vekehr auch einfacher zu händeln, als im übrigen Land, und es gibt nichts dagegen einzuwenden, ein eigenes Moped vor Ort zu mieten und das grüne Hinterland zu erkunden. Genießen Sie Ihren Aufenthalt.

    Bucht in Goa

    Genießen Sie Ihre letzten Tage am Strand von Goa

    Tag 15:  Abschied von Goa und Indien

    Heute nehmen Sie Abschied von Goa und Indien. Ihre Reise mit erlebe-indien endet mit dem Transfer zum Flughafen. Unsere erfahrenen Reisespezialisten bieten Ihnen gerne einen passenden internationalen Flug an.

    Gerne können wir Ihren Aufenthalt in Goa auch verlängern. Geben Sie uns einfach im Anfrageformular Bescheid, wenn Sie das wünschen.